1. Region

Butzweiler: Getreidefeld in Flammen

Butzweiler: Getreidefeld in Flammen

NEWEL-BUTZWEILER. (alf) Beim Brand eines abgeernteten Getreidefeldes bei Butzweiler ist am Sonntagnachmittag ein Feuerwehrmann leicht verletzt worden. Die Rauchsäule war im großen Umkreis zu sehen.

Aus bisher ungeklärter Ursache ist am frühen Sonntagnachmittag ein 50 mal 100 Meter großes Getreidefeld oberhalb von Butzweiler in Brand geraten. Das Areal war bereits abgeerntet; es lag aber noch viel loses Stroh dort. Neben den Feuerwehren aus Welschbillig, Kordel, Newel und Butzweiler rückten auch einige Landwirte zur Brandstelle aus und pflügten brennendes Stroh unter die Erde. Nach Auskunft von Feuerwehr-Pressesprecher Marc Buschmann erlitt ein Feuerwehrmann aus Butzweiler eine leichte Rauchvergiftung, weil sich plötzlich der Wind drehte. Ihm sei es nach einer Sauerstoff-Behandlung durch den Rettungsdienst wieder besser gegangen. Für die Bevölkerung - die Brandstelle liegt etwa 300 Meter von Häusern entfernt - bestand keine Gefahr. Als Brandursache ist eine Selbstentzündung nicht auszuschließen; bei diesen heißen Temperaturen genüge schon eine auf dem Feld herumliegende Glasscherbe, um das Feuer zu entfachen, so Buschmann.