1. Region
  2. Campus

31. Science Slam an der Universität Trier

Wettbewerb : Wiebke Schick gewinnt 31. Science Slam an der Uni Trier

Beim 31. Science Slam traten am Donnerstag Michael Baltes, Stefan Klaus und Wiebke Schick mit ihren Texten gegen­einander an.

Bei der Kooperation des Vereins Kultur Raum Trier und dem Studiwerk der Universität Trier ging es darum, wissenschaftliche Themen möglichst gewitzt und wortgewandt vorzutragen. Dazu bekam jeder Kandidat zehn Minuten Zeit. Der Gewinner wurde durch den Applaus der Zuschauer bestimmt.

 Siegerin beim 31. Science Slam in Trier wurde Wiebke Schick mit ihrem Vortrag „Wenn Statistiker daten“.
Siegerin beim 31. Science Slam in Trier wurde Wiebke Schick mit ihrem Vortrag „Wenn Statistiker daten“. Foto: Katharina Rings

Den Sieg trug Neurowissenschaftlerin Wiebke Schick mit ihrem Plüschneuron namens Ronnie davon. Ihr Vortrag hatte den Titel „Wenn Statistiker daten“.

Als „Gastpoetin“ hatte Jana Esser das Publikum mit ihrem philosophischen Text eingestimmt.