1. Region
  2. Campus

Frist fürs Einschreiben an der Universität Trier 2020 verlängert

Bildung : Länger Einschreiben an der Universität Trier

Die Frist für zulassungsfreie Studiengänge läuft noch bis zum 9. Oktober.

Nach dem Motto „Das geht!“ stellt sich die Universität den neuen Umständen durch die Corona-Pandemie entgegen. Menschen, die an einem Studium interessiert sind, soll die Chance eröffnet werden, sich umfassend zum Studium zu informieren – trotz Abstands- und Hygieneregeln. Dafür hat die Zentrale Studienberatung der Trierer Uni das Info-Angebot „Das geht!“ gestartet. Darin präsentiert sich die Universität online: digitale Campusbesuche, Workshops zur Studienorientierung in virtuellen Räumen bis hin zur persönlichen Video-Studienberatung.

Bei den Einschreibe- und Bewerbungsfristen für das Wintersemester 2020/21 gibt die Hochschule Studieninteressierten mehr Zeit. Bis zum 9. Oktober können sie sich für die über 100 zulassungsfreien Bachelor- oder Masterstudiengänge einschreiben. Wer schon sicher weiß, welchen zulassungsfreien Studiengang er an der Uni Trier belegen möchte, sollte sich trotzdem zum nächstmöglichen Zeitpunkt einschreiben, rät die Zentrale Studienberatung. So habe man eine Planungssicherheit für sich und könne eine rasche Rück­meldung der Universität bekommen. Vor Ende der Einschreibefrist steige erfahrungsgemäß das Verwaltungs- und Beratungsaufkommen, das in diesem Jahr aufgrund der verschobenen Fristen für die zulassungs­beschränkten Studien­gänge verstärkt erwartet wird.

Die Planungen für das Winter­semester laufen auf Hochtouren. Viele Fragen müssen geklärt werden, um den angedachten Mix aus Präsenz- und Digitalveranstaltungen unter den vorgegebenen Rahmenbedingungen zu ermöglichen. „Besonders berücksichtigen werden wir bei den Planungen die Studierenden, die in ihr erstes Semester an der Universität Trier starten werden“, sagt Universitätspräsident Prof. Michael Jäckel. „Wir möchten, dass sie die Möglichkeit bekommen, im Rahmen der dann geltenden Regelungen, unseren schönen Campus, ihre Mitstudierenden und Lehrenden kennenzulernen.“. Die Lehrveranstaltungen im Wintersemester starten an der Universität Trier am 2. November. Es gibt wieder eine Einführungswoche, die einen optimalen Start ermöglichen soll.

Für die nur noch wenigen zulassungsbeschränkten Bachelor- und Masterstudiengänge endet die Bewerbungsfrist am 20. August. Die Studienplätze für diese Studienfächer werden nach Abiturnote oder Wartezeit vergeben. Zulassungsbeschränkte Bachelor-Studiengänge sind im Wintersemester 2020/21 die Lehramtsfächer Biologie, Geografie und Grundschulbildung sowie die Ein-Fach-Studiengänge Medien- und Kommunikationswissenschaft, Psychologie, Sozial- und Organisationspädagogik und Umweltbiowissenschaften. Die Masterstudiengänge Grundschulbildung und Psychologie sind ebenfalls zulassungsbeschränkt.

Die Bewerbung ist für deutsche Studieninteressierte und sogenannte Bildungsinländer möglich: für zulassungsbeschränkte Fächer im Bachelor sowie im Master jeweils bis zum 20. August, für nicht zulassungsbeschränkte bis zum 9. Oktober. Die Vorlesungszeit im Wintersemester 2020/21 dauert vom 2. November bis zum 13. Februar. Infos zum Studium an der Universität Trier sind im digitalen Info-Angebot zur Studienorientierung unter www.dasgeht.uni-trier.de zu finden. Termine und Infos zur ­Einschreibung gibt es unter www. ­bewerbung-info.uni-trier.de.