In jedem Alter an der Universität Trier studieren

Bildung : In jedem Alter an der Universität Trier studieren

Die Uni hat ihren Studienführer für Gasthörer herausgegeben. Auf Interessierte warten Bildungsangebote von Ägyptologie bis Zivilrecht. Eine Informationsveranstaltung gibt es am Donnerstag, 12. September.

„Campus der Generationen“ heißt das Angebot der Universität Trier für alle – insbesondere auch Senioren –, die ihre Allgemeinbildung erweitern und Wissen vertiefen wollen. Ohne sich für ein reguläres Studium einschreiben zu müssen, können beispielsweise Vorlesungen und spezielle Kurse besucht werden. Insgesamt besteht das Angebot des „Campus der Generationen“ aus drei Säulen: den sogenannten Montagsvorträgen, wissenschaftlichen Weiterbildungen und dem eigentlichen Angebot für Gasthörer. Der aktuelle Studienführer gibt einen Überblick für das kommende Wintersemester.

Die wöchentlichen „Montagsvorträge“ können gebührenfrei und ohne Anmeldung besucht werden und bieten einen Querschnitt aktueller Forschungsinhalte etwa aus der Geschichte, Psychologie und Sinologe. So berichtet beispielsweise Professor Christoph Schäfer über den Nachbau des kürzlich getauften römischen Handelsschiffes Bissula.

Die wissenschaftlichen Weiterbildungen richten sich an Menschen, die sich gemeinsam mit Gleichgesinnten mit Themen wissenschaftlich auseinandersetzen möchten. Neben Italienischkursen werden unter anderem ein Seminar zu Spannung in der erzählenden Literatur und eine Projektgruppe angeboten, die eine Kunst-Ausstellung konzipiert. Die Kosten der Kurse variieren. Eine Anmeldung ist nötig.

Das eigentliche Gasthörer-Angebot ermöglicht die Teilnahme an den regulären Lehrveranstaltungen aller Fachbereiche der Universität Trier, sofern Kapazitäten frei sind. Darüber hinaus profitieren die Gasthörer von einer zentralen Beratung und Betreuung, besonderen Informationsangeboten und Orientierungshilfen. Nicht zuletzt können Bibliothek, Rechenzentrum und Sportanlagen der Universität Trier genutzt werden. Außerdem besteht die Möglichkeit, sich an den Kulturangeboten der Universität Trier wie Chor, Orchester und Theater zu beteiligen. Je nach Anzahl der besuchten Veranstaltungen sind die Kosten gestaffelt.

Für die Aufnahme eines Gasthörerstudiums ist weder das Abitur notwendig, noch gibt es eine Altersgrenze. Der Antrag auf Gasthörerschaft muss bis zum 15. Oktober  gestellt werden.

Die Lehrveranstaltungen beginnen am 28. Oktober und enden am 15. Februar 2020.

Fragen lassen sich bei einer Informationsveranstaltung am Donnerstag, 12. September, 14.15 bis 16 Uhr, in Gebäude B, Raum 21, klären. Eine Anmeldung hierfür ist nicht erforderlich.

Der Studienführer „Campus der Generationen“ kann per Post oder E-Mail  an campusdergenerationen@uni-trier.de angefordert werden. Ihn und alle weiteren Informationen gibt es auch online unter www.campusdergenerationen.uni-trier.de

Mehr von Volksfreund