Charlotte Knobloch eröffnet Ausstellung in Schweich

Charlotte Knobloch eröffnet Ausstellung in Schweich

In der Synagoge Schweich ist am Sonntagmittag die Ausstellung zum Projekt „Jüdisches Leben in und um Schweich 1339 – 1941“ eröffnet worden. Hauptrednerin war die Präsidentin des Zentralrats der Juden in Deutschland, Charlotte Knobloch.

Die Ausstellung wird vom 24. Januar bis 21. Februar gezeigt. Der Start des Projekts wird in den nächsten Wochen von einer Veranstaltungsreihe begleitet, die vertiefende und weiterführende Themen behandelt. Am 31. Januar, steht im Rahmen des Projekts ab 15 Uhr eine Führung durch die Wittlicher Synagoge und die Ausstellung „100 Jahre Synagoge Wittlich“ sowie ein Besuch des Emil-Frank-Instituts in Wittlich auf dem Programm.