1. Region

Corona-Inzidenz in Luxemburg bei fast 2000 – Kommt die Impfpflicht?

Aktuelle Infos : Corona-Inzidenz in Luxemburg bei fast 2000 – Kommt jetzt die Impfpflicht?

Auch in Luxemburg wird über die Einführung einer Impfpflicht diskutiert. Die Zahl der Corona-Neuinfektionen steigt dort weiter an. Die Inzidenz schreitet Richtung 2000. Die aktuelle Lage auf einen Blick.

Die Zahl der Corona-Neu-Infektionen in Luxemburg ist weiter gestiegen. In der vergangenen Woche wurden über 11.000 Personen positiv getestet, die Inzidenz stieg von 1682 in der Vorwoche auf 1847. Das Durchschnittsalter der Infizierten liegt bei 28 Jahren. Das dürfte auch der Grund sein, warum es relativ wenig schwere Verläufe gibt. Die Zahl der wegen Covid behandelten Intensivpatienten ging von 20 auf 19 zurück. Nach Angaben der Gesundheitsbehörde waren davon 14 ungeimpft. Von den 48 in der vergangene Woche auf Normalstationen in luxemburgischen Krankenhäusern behandelten Covid-Patienten waren 26 nicht geimpft. Die Impfquote der Personen, für die eine Corona-Impfung möglich ist (alle über fünf Jahre) wird mit rund 75 Prozent angeben.

Durchschnittsalter der Corona-Infizierten bei 28 Jahren, Impfquote bei 75 Prozent

Im Parlament wurde am Mittwoch über eine allgemeine Impfpflicht diskutiert. Ein Expertenrat hat eine solche Pflicht empfohlen für alle über 50 Jahre und für bestimmte Berufsgruppen wie etwa medizinisches Personal. Premierminister Xavier Bettel nannte diese Position „alternativlos“. Die Diskussion über die Impfpflicht müsse geführt werden, es könne aber kein einfaches Ja oder Nein geben, sagte er im Parlament. Gleichzeitig machte er deutlich, dass eine Impfpflicht es ermögliche, „einen Großteil unserer Freiheit“ wieder zurückzugewinnen. Ohne eine Impfpflicht dauere das zu lange.