Pandemie Corona-Inzidenz in Trier weiter auf Rekord-Wert: Darum ist der Fehler noch nicht behoben

Trier · Noch immer ist nirgendwo in Deutschland die Corona-Inzidenz höher als in Trier. Ein Software-Fehler sei schuld daran, hieß es zu Beginn der Woche. Doch warum kann der Fehler nicht behoben werden?

Die Zahl der Corona-Fälle in Trier liegt laut Robert Koch-Institut auf Rekord-Höhe. Foto: dpa

Die Zahl der Corona-Fälle in Trier liegt laut Robert Koch-Institut auf Rekord-Höhe. Foto: dpa

Foto: dpa/Sebastian Gollnow

Trier bleibt weiterhin Inzidenz-Rekordhalter in Deutschland. Seit einer Woche ist die Zahl der Corona-Neuinfektionen auf 100.000 Einwohner in sieben Tagen nirgends in Deutschland so hoch wie in Trier. Am Mittwoch kletterte der Wert sogar auf 611. Das ist mehr als doppelt so hoch wie die bundesweit zweithöchste Inzidenz im Landkreis Fulda mit 272. Mit 221 liegt der Wert in der Vulkaneifel derzeit vergleichbar hoch.