1. Region

Corona-Lage in der Region entspannt sich weiter: Inzidenz unter 50

Pandemie : Corona-Lage in der Region entspannt sich weiter: Inzidenz unter 50

Die Zahl der Corona-Neuinfektionen in der Region geht weiter zurück. Erstmals seit Wochen liegt die Inzidenz in allen vier Landkreisen und in der Stadt Trier unter 50.

Die Corona-Lage in der Region entspannt sich weiter. Laut Landesuntersuchungsamt ist die Zahl der Neuinfektionen auf 100 000 Einwohner in sieben Tagen weiterhin rückläufig. Erstmals seit Wochen liegt die Inzidenz in allen vier Landkreisen und der Stadt Trier unter 50. Auch im Vulkaneifel-Kreis ist sie wieder unter den Wert gefallen. Der Landkreis Bernkastel-Wittlich weist mit 13,2 die niedrigste Inzidenz in der Region auf. Landesweit ist der Wert auf 47,9 gefallen.

Die Situation in den Kliniken in der Region sei derzeit stabil, sagt Tim Piepho, Chefarzt Anästhesie und Intensivmedizin im Trierer Brüderkrankenhaus. „Man kann erkennen, dass die Impfungen in den Seniorenzentren effektiv waren.“

Aktuell würden auch Patienten in den Kliniken behandelt, die sich durch englische Mutationen infiziert hätten. „Dabei können wir bisher nicht bestätigen, dass die Patienten mit dieser Mutation häufiger im Krankenhaus behandelt werden müssen oder schwerere Verläufe haben“, sagt Piepho. Er warnt trotzdem vor übereilten Lockerungen. „In Hinblick auf die zunehmende Anzahl der Mutation und der nur langsam ansteigenden Impfquote müssen wir bei allem Wunsch nach Normalität unsere Kontakte weiterhin begrenzen.“