1. Region

Corona RLP: Beim Tierarzt gilt auch 2G ohne Zutritt für Ungeimpfte

Corona : 2G in Innenräumen - Ungeimpfte dürfen mit ihren Tieren nicht mehr zum Tierarzt

Die Einschränkungen für Ungeimpfte im Alltag sind weitreichend. Tierhalter, die nicht gegen Corona geimpft sind, könnten in Rheinland-Pfalz auch beim Tierarztbesuch Probleme bekommen.

Nach der derzeitigen Corona-Verordnung des Landes gilt in Innenbereichen die 2G-Regel. Zutritt zu Restaurants, Kneipen. Kinos und Theater haben nur noch Geimpfte und Genesene.

Das gilt auch für den Tierarztbesuch, wie die rheinland-pfälzische Landestierarztkammer mitteilt. Sie empfiehlt: „Ungeimpfte Tierhaltende sollten möglichst einen geimpften Angehörigen oder Freund mit dem Gang zur Tierarztpraxis beauftragen.“

Alternativ könnten sie ihr Tier draußen an der Tür dem Arzt übergeben. Die Kammer weist darauf hin, dass in diesem Fall auch draußen eine Maske getragen werden müsse.