Daun: Anlieger beschweren sich über Parkverbot

Daun: Anlieger beschweren sich über Parkverbot

DAUN. (bl) Einige Anlieger der Alten Poststraße in Daun fühlen sich verschaukelt. Ende Januar wurde beidseits der Straße ein absolutes Halteverbot verfügt. Die Anwohner beklagen jetzt fehlende Parkmöglichkeiten.

Das Halteverbot wurde angeordnet, nachdem die Verbandsgemeindeverwaltung Daun „über einen Zeitraum von mehr als einem Jahr“ (Pressereferent Gerd Becker) mehrfach – auch von Anwohnern – darauf hingewiesen worden war, dass die Durchfahrt in der Alten Poststraße teilweise unmöglich sei. Die Müllabfuhr und Winterdienst seien behindert, der Einsatz von Feuerwehr und Rettungsdienst erschwert. Alternativvorschläge von 42 Anwohnern in einer Unterschriftenaktion, Parkbuchten zu installieren, das absolute Halteverbot in ein eingeschränktes Verbot umzuwandeln oder aus der Strecke eine Einbahnstraße zu machen, werden von der Verwaltung als nicht umsetzbar zurückgewiesen.

Mehr von Volksfreund