1. Region

Daun/Bitburg-Prüm. Land sieht positive Impulse durch neue Kreisnamen

Daun/Bitburg-Prüm. Land sieht positive Impulse durch neue Kreisnamen

Ministerpräsident Kurt Beck und Innenminister Karl Peter Bruch haben heute die Namensänderungen des Landkreises Daun in „Landkreis Vulkaneifel“ und des Landkreises Bitburg-Prüm in „Eifelkreis Bitburg-Prüm“ zum 1. Januar 2007 angekündigt.

„Die Anträge der beiden Landkreise belegen einen fortgesetzten Wunsch nach gebiets- und landschaftsbezogenen Kreisnamen“, so der Ministerpräsident. Dadurch könne eine stärkere Identität der Bürger mit ihrem Kreis erreicht werden. Zugleich eröffneten die positiv besetzten Begriffe „Eifel“ und „Vulkaneifel“ zusätzliche Möglichkeiten, Menschen für die Gesamtregion zu interessieren. Dazu gehörten in Rheinland-Pfalz auch Gebiete der Landkreise Bernkastel-Wittlich, Cochem-Zell, Ahrweiler und Mayen-Koblenz. „Diese wesentlichen Gründe waren für mich ausschlaggebend für die Umbenennungen. Die Landesregierung unterstützt damit das Engagement der Landkreise und die davon ausgehenden positiven Impulse“, betonte Innenminister Karl Peter Bruch. Nicht zustimmen konnte der Minister dem Einwand der Kritiker, die neuen Namen würden ein Alleinstellungsmerkmal auf Kosten der Gesamteifel fördern. „Ebenso wenig wie der Westerwaldkreis allein für die Region Westerwald steht, kann dies der künftige Landkreis Vulkaneifel oder der künftige Eifelkreis Bitburg-Prüm für sich in Anspruch nehmen“, so Bruch.