1. Region

Daun/Manderscheid: Vulkanstraße kann „gebaut“ werden

Daun/Manderscheid: Vulkanstraße kann „gebaut“ werden

Das Projekt „Deutsche Vulkanstraße“ wurde heute der Natur- und Geopark Vulkaneifel GmbH bewilligt.

Die Natur- und Geopark Vulkaneifel GmbH hat heute den Bewilligungsbescheid für das Projekt "Deutsche Vulkanstraße" erhalten. Damit werden Finanzmittel aus dem europäischen "Leader"-Förderprogramm und Mittel des Landes von 90 000 Euro zur Verfügung gestellt. Auf rund 140 000 Euro werden die Kosten der Einrichtung der Vulkanstraße im Bereich der Vulkaneifel beziffert. Das Geld wird vor allem in die Beschilderung der Route und die Aufstellung von Erlebnistafeln an den einzelnen Standorten investiert. Der Verbandsgemeinde Brohltal (Kreis Ahrweiler) ist für die Erschließung des Teils der Vulkanstraße in der Osteifel bereits ein Zuschuss von 80 740 Euro vom Land bewilligt worden. Die rund 280 Kilometer lange Strecke wird 39 vulkanologisch interessante Besucherpunkte umfassen.