1. Region

Daun/Pronsfeld: Bauernpräsident begrüßt Muh-Fusion

Daun/Pronsfeld: Bauernpräsident begrüßt Muh-Fusion

(mh) Beim nur mäßig besuchten Fest der Landwirtschaft in Daun überwogen die positiven Töne: Vorsitzender Leo Blum blickte auf ein zufriedenstellendes Jahr 2006 für die Bauern zurück, und mit Blick in die Zukunft bezeichnete er die Fusionspläne der Milchunion Hocheifel (Muh) als "Schritt in die richtige Richtung".

Wenn es Milchgetränke statt Sekt als Begrüßungsgetränk gibt, dann findet im Forum Daun wieder der alljährliche "Knollenball" beziehungsweise das Fest der Landwirtschaft mit Neujahrsempfang statt. So viele Gäste wie früher in den besten Zeiten, als die Schüler und Ehemaligen der Landwirtschaftsschule noch das Fest mit gestalteten, kommen aber nicht mehr zum "Knollenball". Das liegt einerseits daran, dass es nicht mehr so viele Bauern gibt, andererseits auch am Image des Fests, das vielen jüngeren Landwirten wohl etwas zu bieder erscheint.

Leo Blum, Präsident des Bauern- und Winzerverbandes Rheinhessen-Nassau, zeigte sich nach dem ersten Jahr der Großen Koalition zufrieden mit deren Agrarpolitik und auch den erzielten Preisen für die Bauern - mit Ausnahme des Milchpreises. Die geplante Fusion zwischen der Milchunion Hocheifel (Muh) und der Milchunion Everswinkel nannte er den richtigen Weg.