Daun: Schule für Erziehungshilfe sucht Standort im Kreis

Die Martin-Luther-King-Schule (MLK-Schule), eine Schule zur Erziehungshilfe in Traben-Trarbach, will eine Außenstelle im Kreis Daun eröffnen. Gemeinsam mit der Schulaufsicht und dem Dauner Jugendamt werden in der ersten Ferienwoche konkrete Planungen aufgenommen.

Bereits neun Schüler aus dem südlichen Kreis Daun (Verbandsgemeinde Kelberg und Daun) besuchen die MLK-Außenklasse in Großlittgen oder die Zentrale in Traben-Trarbach. Vier von ihnen besuchen die Klassen von Heimen aus, die anderen fünf von zu Hause aus. Deshalb hat Ende März ein Treffen zwischen den Schulleitern der Hauptschulen im Kreis, der Kreisverwaltung (Jugendamt und Sozialdezernat) und der MLK-Leitung stattgefunden. Ein weiteres Treffen mit der Schulaufsichtsbehörde folgt in der ersten Ferienwoche. Bruno Esch, Schulleiter der Hauptschule Hillesheim, meldet einen Bedarf von fünf bis zehn Schülern an. Die Kreisverwaltung befürwortet ebenfalls die Einrichtung. Vorraussetzung für die Aufnahme eines Schülers in der MLK-Klasse ist die Bereitschaft der Eltern, beim Jugendamt „Hilfe zur Erziehungshilfe“ zu beantragen.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort