| 20:34 Uhr

1051 Mitglieder, 157 Einsätze, 614 Übungen

Im Einsatz für den Brandschutz: die geehrten, ernannten und verabschiedeten Feuerwehrleute. TV-Foto: Alwin Ixfeld
Im Einsatz für den Brandschutz: die geehrten, ernannten und verabschiedeten Feuerwehrleute. TV-Foto: Alwin Ixfeld
Steiningen. Eine Vielzahl von Ehrungen und Ernennungen hat es bei der Wehrführertagung der Verbandsgemeinde-Feuerwehren im neuen Bürgerhaus von Steiningen gegeben. Aber Wehrleiter Manfred Reicherz richtete auch mahnende Worte an die 140 Delegierten.

Steiningen. Positives konnte Wehrleiter Manfred Reicherz bei der Wehrführertagung der Verbandsgemeinde (VG) Daun berichten: Die Zahl aktiver Feuerwehrleute ist leicht gestiegen - auf 1051, davon sind 95 Frauen. Schlechter sieht es bei den Jugendwehren aus, deren Mitgliedszahl gegenüber 2011 um zwölf auf 166 gesunken ist.
157 Mal wurden die Feuerwehren aus der VG Daun im vergangenen Jahr zu Einsätzen gerufen. Außerdem haben 614 Übungen, Schulungen und andere Veranstaltungen auf dem Programm gestanden.
Kritisch merkte der Wehrleiter den Besuch von Lehrgängen und Ausbildungen an: "Es ist nicht schön, wenn gemeldete Teilnehmer nicht zum Lehrgang erscheinen."
Auch bei der Digitalfunk-Ausbildung gebe es Defizite, da zu wenige Wehrleute die komplette Ausbildung absolviert hätten. Lediglich der Kettensägen-Lehrgang sei "immer gut besucht, den kann man ja privat gebrauchen", sagte Reicherz.
Auf einem guten Weg sah Bürgermeister Werner Klöckner die geplante flächendeckende Einrichtung von speziell ausgebildeten Ersthelfern, den First Respondern. Zuvor hatte Michael Reinecke vom DRK Daun berichtet, dass bislang in 26 Gemeinden der VG insgesamt 36 Feuerwehrleute versuchen, bis zum Eintreffen von Rettungswagen Leben zu retten.
Klöckner warb dafür, dass noch mehr Freiwillige sich als Ersthelfer ausbilden lassen, denn "die Zahl der Älteren wächst noch deutlich". Das zeigte sich auch an der langen Liste der Ehrungen für langjährigen Dienst in der Feuerwehr. 26 Feuerwehrleute sind bereits seit 25 Jahren aktiv, 14 standen auf der Liste für das Goldene Ehrenzeichen (35 Jahre). AIX
Extra

Verabschiedungen: als stellvertretende: Wehrführer Anke Heber (Weidenbach), Werner Rieder (Steiningen), Guido May (Wallenborn) und An-dreas Sieberger (Deudesfeld); als Wehrführer: Helmut Weiler (Deudesfeld). Ernennungen: zum Wehrführer Andreas Sieberger (Deudesfeld); zu stellvertretenden Wehrführern: Christoph Schäfer (Darscheid), Rainer Umbach (Sarmersbach), Michael Kriebs (Schönbach), Thorsten Jax (Dreis-Brück), Daniel Schmitz (Weidenbach), Stephan Meyer (Deudesfeld) und Eva Görgen (Tettscheid); zum Jugendfeuerwehrwart: Florian Heinrichs (Oberstadtfeld), zu stellvertretenden Jugendfeuerwehrwarten: Matthias Eull (Oberstadtfeld), Jakob Roos (Daun-Steinborn) und Anna Katharina Kordel (Demerath). Silbernes Ehrenzeichen: Wolfgang Zimmer (Niederstadtfeld), Manfred Müller (Strohn), Bernhard Neithöfer (Udler), Rainer Borsch (Steineberg), Albert Kordel (Demerath), Thomas Stoll (Strohn), Erwin Pfeil (Gillenfeld), Ralf Otten (Immerath), Thomas Zillgen (Mehren), Albert Helten (Mehren), Meinhard Lanser (Schalkenmehren), Wolfgang Michels (Utzerath), Peter Lohberg (Dockweiler) und Karl-Josef Borsch (Gillenfeld). Goldenes Ehrenzeichen: Hans-Günter Schmitz (Schalkenmehren), Gottfried Hansen (Meisburg), Hermann-Josef Letsch (Mückeln), Dieter Götten (Üdersdorf). Ehrenzeichen Gold 45: Reinhold Hofer (Saxler). AIX