| 16:52 Uhr

Daun/Gerolstein
9,2 Millionen Euro für Landesstraßen im Vulkaneifelkreis

FOTO: TV / Stephan Sartoris
Daun/Gerolstein. (sts) Landesverkehrsminister Volker Wissing (FDP) hat das Landesstraßenbauprogramm für 2019 und 2020 vorgestellt.

Seinen Angaben zufolge werden die Mittel für den Landesstraßenbau in Rheinland-Pfalz erhöht. Im kommenden Jahr werden 124 Millionen Euro investiert, 2020 steigt das Volumen dann auf auf 126 Millionen Euro.

Zudem werden laut einer Pressemitteilung der Ministeriums beim Landesbetrieb Mobilität neue Planungskapazitäten geschaffen, um die finanziellen Mittel letztlich auch verbauen zu können. Laut Marco Weber, FDP-Landtagsabgeordneter aus Lissendorf, sind  auch neue Mittel für den Bau, den Ausbau und den Erhalt der Straßen in Trägerschaft bereitgestellt worden.

Insgesamt stünden in den kommenden beiden Jahren 9,22 Millionen Euro für 28 Straßenbau-Projekte im Landkreis Vulkaneifel zur Verfügung. Beispielsweise für ein Vorhaben, über das schon seit Längerem diskutiert wird: den Ausbau der Ortsdurchfahrt im Gerolsteiner Stadtteil Müllenborn. In dieses Projekt werden 960 000 Euro bis 2020 investiert.

Ein dicker Brocken ist auch der Ausbau der Landesstraße 46 zwischen dem Kreisel in der Mehrener Straße in Daun und dem Gasthaus Zu den Maaren im Stadtteil Gemünden. Kosten fürs Land: 1,75 Millionen Euro.