| 20:35 Uhr

Ausflug in die Filmgeschichte mit Wein und Kerzenschein

Die Musikfans lauschen den Filmmelodien. TV-Foto: Alwin Ixfeld
Die Musikfans lauschen den Filmmelodien. TV-Foto: Alwin Ixfeld
Daun. Decken und dicke Jacken waren wichtig beim Konzert mit klassischen Melodien aus den James-Bond-Filmen, das Thomas Schwab und seine Band im Rahmen von Klassik auf dem Vulkan gestaltete. Rund 550 Zuhörer waren ans Gemündener Maar gekommen und hatten trotz niedriger Temperaturen ihr Vergnügen an Musik und Atmosphäre.

Daun. Wenn die Titelmelodie der James-Bond-Filme ertönt, weiß man, es folgt kriminell gute Unterhaltung. Genau die haben die zwölf Musiker der Thomas Schwab Band an ihr Publikum weitergegeben. "Wir mögen die James-Bond-Filme und die Musik, es ist einfach toll hier", schwärmten Sabine und Frank Hoffmann. Sie waren extra zum Konzert aus Essen angereist. "Das ist schon einzigartig hier", lobte Hans Wild. Er war bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr aus Garmisch-Partenkirchen zu Klassik auf dem Vulkan ans Gemündener Maar gekommen. "Auch wenn es so kalt ist, die Atmosphäre ist toll und die Akustik erstaunlich, das ist ein echter Ohrenschmaus", sagt Wild weiter. Auch Bandleader Thomas Schwab zeigte sich in einem Pausengespräch begeistert: "Das ist hier mehr als eine schöne Umgebung, das ist einzigartig, wir freuen uns, hier spielen zu dürfen." Auf der Liegewiese des Maares bot sich ein romantisch-gemütliches Bild. Die Zuschauer hatten es sich auf Decken gemütlich gemacht, dick eingepackt gegen die niedrigen Temperaturen, die nicht darauf schließen ließen, dass es eigentlich Sommer ist. Bei Kerzenschein und einem Glas Wein genossen sie den musikalischen Ausflug in die rund 50-jährige Geschichte der James-Bond-Filme. Dabei mussten sich die Musiker auf der Bühne nicht hinter den Originalen verstecken. Beeindruckend war vor allem die Stimmgewalt von Meike Anlauff und Simone Clemens. Auch die Stimmen von Oliver Rohles und Guido Illigen passten zu den Songs, die sie interpretierten. Perfekt unterstützt wurden sie von den Instrumentalisten der Band, allen voran Thomas Schwab am Flügel. Ob "Licence to kill" oder "Goldfinger", die Klassiker der Filmmusik kamen beim Publikum gut an. "Das hat mich richtig beschwingt gemacht", freute sich Ulla Braun. Die gebürtige Daunerin war mit ihrem Mann Adolf Gonnermann aus Darmstadt gekommen. "Es ist zwar etwas laut und keine typisch klassische Musik, wie wir das aus den vergangenen Jahren kennen, aber trotzdem gut." Mit dem Ausflug in die Filmmusik ist die Konzertreihe von Klassik auf dem Vulkan für dieses Jahr abgeschlossen. AIX