| 17:21 Uhr

Buch
Mönch, Maler und Sozialarbeiter stellt Buch vor

Maria Laach. Das Buch von Bruder Lukas Ruegenberg OSB wird am 18. März in Maria Laach vorgestellt

(red) Die Laacher Benediktiner laden für Sonntag, 18. März,  15  Uhr,    zur  Buchvorstellung ins Klosterforum Maria Laach ein. Das Buch, um das es geht, hat den Titel:  „Bruder Lukas Ruegenberg OSB. Mein Leben – Mönch, Maler, Sozialarbeiter“. Es  zeichnet auf 180 Seiten das  Leben von Bruder Lukas aus Maria Laach. Anlass zur Veröffentlichung gibt zum einen sein 90. Geburtstag im Juli. Zum andern wurde er immer wieder gebeten, seine  Erlebnisse   aufzuschreiben. In aller Bescheidenheit sieht sich der  Mönch  als Erzähler  im Hintergrund: „ Es ist  nicht nur meine Geschichte, sondern die von Vielen.“

So  ist eine spannende, unterhaltsame und  kurzweilige Autobiographie entstanden. Der nationalsozialistische  Einfluss auf seine Jugend, die Erlebnisse von Krieg und Gefangenschaft und  die Hungerjahre nach 1945 und den Neubeginn für sich zu verarbeiten und in innere Stärke zu wandeln, dabei habe ihm der Glaube immer geholfen.

Zur Würdigung des Mönches  wird Prior Pater Andreas Werner  am Sonntag die Gäste im Klosterforum begrüßen, während Altabt Benedikt Müntnich   die Laudatio spricht. Vito Bergs, Querflöte, umrahmt die Buchvorstellung musikalisch. Auch  Mitarbeiter von Bruder Lukas aus dem Kölner Kellerladen werden da sein. Gäste sind willkommen. Der Eintritt ist frei.

  „Bruder Lukas Ruegenberg OSB. Mein Leben – Mönch, Maler, Sozialarbeiter“ ist in der Edition Kalk erschienen und in der Buch- und Kunsthandlung Maria Laach für 14,90 Euro erhältlich.