| 19:37 Uhr

Bilder gehen auf Tournee

Stolz auf ihr Werk: Die Grundschüler übergaben das Geburtagsbild an den Stadtbürgermeister Georg Linnerth.Foto: Brigitte Redwanz
Stolz auf ihr Werk: Die Grundschüler übergaben das Geburtagsbild an den Stadtbürgermeister Georg Linnerth.Foto: Brigitte Redwanz
GEROLSTEIN. (git) Die Grundschule Gerolstein gratulierte mit ihrer Großbildmalerei "1000 Wünsche für die Kinder der Welt" der Unicef zum 50. Geburtstag.

Kinder des ersten bis vierten Schuljahres beteiligten sich und übergaben am bundesweiten Aktionstag ihr Geburtstagsgeschenk an Stadtbürgermeister Georg Linnerth. Die Grundschule Waldstraße gehört zu den 150 Schulen und 90 Gruppen in Deutschland, deren Kinder und Jugendliche ihre Wünsche und Träume auf große Stoffbahnen gemalt haben. Sie wünschen allen Kindern dieser Welt: Genug zu Essen, ein Zuhause, Wasser, Frieden, Familie und Liebe. Die sieben Jahre alte Christine hat einen Schutzengel gemalt: "Er soll auf alle Kinder dieser Welt aufpassen." Linnerth lobte die Kinder: "Ich werde dieses wunderbare Geburtstagsgeschenk an Unicef weitergeben und bin stolz auf das schöne Bild, was ihr geschaffen habt." Erika Froning von der Unicef-Gruppe Gerolstein erklärte den Kindern: "Alle Bilder werden gesammelt und zusammen genäht. Die farbenfrohen Botschaften reisen anschließend nach Berlin." Am Unicef-Geburtstag am 30. Juni werden sie in Anwesenheit von Bundespräsident Johannes Rau ausgestellt. Damit ist die Reise aber noch nicht beendet. Die "Wunsch-Bilder" gehen anschließend auf Welttournee: Sie werden in New York, Rio und Tokio gezeigt und von dort aus 2004 zu den Olympischen Spielen nach Athen gebracht. Lehrerin Marianne Roesner sagte: "Es ist schön für die Kinder, zu wissen, was noch alles mit ihrem Bild geschieht. Der Abschied fällt uns dadurch wesentlich leichter."