| 20:07 Uhr

Comeback des Jahres

Auch wenn die CDU ihre Stellung im Kreistag durchweg behauptet hat und die FWG deutlich zugelegt hat, der Sieger der Kommunalwahl 2004 heißt unangefochten Edmund Geisen und damit auch die FDP im Kreis Daun.

Schließlich ist der Landtagsabgeordnete Kopf, Hirn und Gesicht der Liberalen im Kreis. Aus dem kommunalpolitischen Nichts taucht das frühere CDU-Mitglied auf allen Ebenen wieder auf: im Stadtrat Daun (über den "Hintereingang" der Liste des Gewerbe- und Verkehrsvereins), im Verbandsgemeinderat Daun und auch im Kreistag. Dort und in der Verbandsgemeinde Daun ist er zwar in der Opposition, aber das tut dem Comeback des Jahres keinen Abbruch. Geisen ist der unbestrittene Überflieger, und das völlig unerwartet, denn mit der jahrelangen kommunalpolitischen Abstinenz war auch der Bekanntheitsgrad der Partei fast gegen Null gesunken. Allein Frontmann Geisen hat den Kreisverband "am Leben" erhalten, ohne ihn wäre die FDP im Kreis Daun längst Geschichte. Ansonsten kaum Neues im Kreistag: Gegen die CDU mit absoluter Mehrheit geht nichts, und die Opposition unter einen Hut zu bringen, wenn es drauf ankommt, wird schwer genug angesichts der teils doch sehr unterschiedlichen politischen Positionen - von der FWG bis zu den Grünen. s.sartoris@volksfreund.de