| 21:28 Uhr

Das Asphaltband der Nordschleife ist wieder komplett

Für die Tragschicht wurde Recycling-Material verwendet, das von einer speziellen Kaltrecycling-Maschine eingebaut wurde. Foto: capricorn Nürburgring
Für die Tragschicht wurde Recycling-Material verwendet, das von einer speziellen Kaltrecycling-Maschine eingebaut wurde. Foto: capricorn Nürburgring FOTO: (e_daun )
Nürburg. Das 20,8 Kilometer lange Asphaltband der Nürburgring-Nordschleife ist wieder komplett. Vor wenigen Tagen wurden die letzten Asphaltschichten auf dem 500 Meter langen Teilstück in den Streckenabschnitten Quiddelbacher Höhe und Flugplatz eingebaut.

Damit ist die größte der sieben Maßnahmen, die zur Verbesserung der Sicherheit der "Grünen Hölle" über den Winter umgesetzt werden, weitgehend abgeschlossen.
Insgesamt gut 1200 Tonnen Asphalt-Mischgut wurden verbaut. Das Teilstück weist eine maximale Steigung von 16 Prozent und eine maximale Fahrbahnneigung von sieben Prozent auf. Die Fahrbahnebenheit entspricht den Anforderungen des Automobil-Weltverbandes FIA.
In der vergangenen Woche waren die Frostschutzschicht sowie die Tragschicht eingebaut worden. Für die Tragschicht wurde Recycling-Material verwendet, das von einer speziellen Kaltrecycling-Maschine eingebaut wurde, von der weltweit nur 14 Exemplare im Einsatz sind.
Zu Jahresbeginn werden die Streckenabschnitte Quiddelbacher Höhe und Flugplatz durch das Setzen der Randsteine, der sogenannten Curbs, sowie durch die Angleichung der Randstreifen und weitere Nebenarbeiten komplettiert. red