| 16:20 Uhr

Verwaltung
Angebot künftig per Mausklick abgeben

Daun. Das gemeinsame Vergabeportal des Landkreises und der Verbandsgemeinden geht an den Start.

(red) Damit die Vergabe von öffentlichen Aufträgen noch effizienter erfolgt und den Anforderungen des neuen Vergaberechts entspricht, haben der Landkreis Vulkaneifel sowie die zugehörigen fünf Verbandsgemeinden beschlossen, den Einstieg in die elektronische Vergabe zentral über ein gemeinsames Vergabeportal zu realisieren.

In einer öffentlichen Präsentation, organisiert durch den Landkreis Vulkaneifel und die Wirtschaftsförderungsgesellschaft Vulkaneifel in Kooperation mit der Deutschen eVergabe, hatten interessierte Bieter die Möglichkeit, das Portal mit all seinen Vorteilen kennen zu lernen. Mit dem gemeinsamen Vergabeportal, das über die Bekanntmachungs- und Vergabeplattform „Deutsche eVergabe“ realisiert wurde, ist es künftig möglich, den gesamten Ausschreibungsprozess von der Vorbereitung über die Bekanntmachung sowie Durchführung bis zur Bewertung und Zuschlagserteilung zu erledigen. Einen Mehrwert stellt die kostenfreie Registrierung, Recherche und Teilnahme an Ausschreibungen auf dem Bekanntmachungs- und Vergabeportal dar. Da es sich um eine webbasierte Anwendung handelt, setzt die Bedienung nur ein internetfähiges Endgerät (Computer, Laptop, Tablet, Smartphone) und einen Internetbrowser voraus.

Alles Wissenwerte rund um das neue Portal findet sich auf der Internetseite des Landkreises Vulkaneifel unter https://www.vulkaneifel.de/ausschreibungen.html. Für Interessierte besteht die Gelegenheit, das gemeinsame Vergabeportal bis zum 30. Juni 2019 online zu testen. Der Link zum Portal des Landkreises Vulkaneifel unter https://vergabeportal.vulkaneifel.de ist ab sofort freigeschaltet.