| 09:55 Uhr

Medien
Daumen drücken für den Dauner Kochkünstler

Mike Süsser, der bei „Mein Lokal, dein Lokal“ auch Punkte vergibt, hat Albrecht Land (links) über die Schulter geschaut.
Mike Süsser, der bei „Mein Lokal, dein Lokal“ auch Punkte vergibt, hat Albrecht Land (links) über die Schulter geschaut. FOTO: TV / Kabel eins
Daun. Im August hat ein Kamerateam die Eifel besucht, um neue Folgen für die Fernsehsendung „Mein Lokal, dein Lokal“ zu drehen – unter anderem auch in Daun. In der Woche vom 12. bis zum 16. November laufen die Eifel-Episoden um jeweils 17.55 Uhr auf dem Sender Kabel eins. Von red

(red) Zwei Betriebe aus dem Gesundland Vulkaneifel sind dabei: Am Montag, 12. November, steht das Restaurant „Landküche“ in Daun im Mittelpunkt der Sendung. Betreiber Albrecht Land möchte mit kreativen Ideen und erfahrener Kochkunst überzeugen – und er ist guter Dinge, gut abzuschneiden. Am Mittwoch, 14. November, ist Christoph Kälker vom Schnitzelhaus „Welfenstube“ in Bad Bertrich (Kreis Cochem-Zell) dran.

Die weiteren Konkurrenten kommen aus Pillig (Kreis Mayen-Koblenz) sowie aus Hellenthal und Nettersheim (Kreis Euskirchen).

Die Gastronomen laden sich gegenseitig in ihre Lokale zum Essen ein, am Ende eines jeden Abends bekommt der Gastgeber von seinen Mitstreitern jeweils zwischen null und zehn Punkten. Nach fünf Tagen in fünf Restaurants steht die vorläufige Platzierung fest.

Doch Profi-Koch Mike Süsser ist das Zünglein an der Waage, denn er vergibt ebenfalls an jeden Gastgeber zwischen null und zehn Punkte. Der Gastronom, der die meisten Punkte erhalten hat, wird mit einem Preisgeld von 3000 Euro belohnt.