| 15:43 Uhr

Freizeit
Daun lässt es zur Kirmes richtig krachen

Es geht rund auf der Dauner Kirmes und Tausende haben schon am ersten Tag bis tief in die Nacht gefeiert
Es geht rund auf der Dauner Kirmes und Tausende haben schon am ersten Tag bis tief in die Nacht gefeiert FOTO: Helmut Gassen
Daun. Fassanstich, Feuerwerk und Fahrradfahrer: Tausende Besucher feiern die Eröffnung der Laurentiuskirmes. Von Helmut Gassen

Endlich, endlich ist es wieder soweit. Die Dauner freuen sich: Noch bis einschließlich 8. August steht mit der Laurentiuskirmes wieder die ganze Stadt Kopf – genauer gesagt: Die ganze Region rund um die Kreisstadt feiert das Volksfest.

Die Kirmes, die am Wochenende feierlich eröffnet wurde, bietet nicht nur ein großes Unterhaltungsprogramm und einen Vergnügungspark, sondern am Mittwoch folgt dann auch noch der traditionelle Laurentiusmarkt mit seiner rund drei Kilometer langen Marktstraße. Keine Frage: Die Dauner Laurentiuskirmes ist eines der größten Volksfeste in der Eifel und zieht Jahr für Jahr Zehntausende von Besuchern in die Vulkaneifel.

Vor vielen Gästen aus Kommunalpolitik, Vereinen und Schaustellern eröffnete Stadtbürgermeister Martin Robrecht bei brütender Hitze das Volksfest traditionell auf dem Laurentiusplatz mit dem obligatorischen Fassanstich. „Wir freuen uns auf fünf tolle Tage“, sagte der Bürgermeister. Für Robrecht war die 681. Laurentiuskirmes übrigens die letzte Kirmeseröffnung als Bürgermeister. Bei der nächsten Wahl 2019 wird Robrecht nicht mehr kandidieren (der TV berichtete).

Am Abend erleuchtete dann zur Freude der Kirmesgäste das große Brillantfeuerwerk den Himmel über der Stadt, und Tausende amüsierten sich bei sehr angenehmen Temperaturen auf der Kirmesmeile vom Laurentiusplatz bis zum Kinoparkplatz.

Das Feuerwerk stand etwas auf der Kippe wegen der Waldbrandgefahr. „Momentan besteht allerdings nur Waldbrandstufe drei, das Feuerwerk konnte nach Aussage des Feuerwerkers, der auch die Verantwortung trägt, stattfinden“, erklärte Martin Robrecht.

Am Sonntagnachmittag bekam die Dauner Kirmes noch einmal zusätzliche Besucher – und zwar solche, die mit dem Fahrrad ankamen. Denn im Vorfeld der Deutschland Tour veranstalten die beiden Etappenorte Trier und Daun mit den Kooperationspartnern Radsportverein RV Schwalbe und dem Radsportbezirk Trier die Sternfahrt „Daun Ride“ in die Eifel. Sinn der Tour war es, sich für die eigentliche Deutschland Tour am 24. August über Höhepunkte und Schwierigkeiten des Weges auszutauschen.

Hier geht’s rund: Fahrgeschäfte gehören natürlich dazu.
Hier geht’s rund: Fahrgeschäfte gehören natürlich dazu. FOTO: Helmut Gassen
Prost: Stadt-Chef Martin Robrecht und Friedhelm Marder freuen sich.
Prost: Stadt-Chef Martin Robrecht und Friedhelm Marder freuen sich. FOTO: Helmut Gassen
Fassanstich: Stadtbürgermeister Martin Robrecht (rechts) und der Erste Beigeordnete Friedhelm Marder in Aktion.
Fassanstich: Stadtbürgermeister Martin Robrecht (rechts) und der Erste Beigeordnete Friedhelm Marder in Aktion. FOTO: Helmut Gassen