| 21:58 Uhr

Daun rollt den roten Teppich aus

Shoppen und feine Kunst, das gab es am Freitagabend als „Ganz Daun eine Galerie“ wurde.TV-Foto: Helmut Gassen
Shoppen und feine Kunst, das gab es am Freitagabend als „Ganz Daun eine Galerie“ wurde.TV-Foto: Helmut Gassen
Eine Woche lang wurden die Kunden in Daun mit einem roten Teppich vor vielen Geschäften in der Stadt besonders hofiert. Die Aktion des Gewerbe- und Verkehrsvereins (GVV) Daun kommt bei Geschäftsleuten und Kunden gut an und macht die Stadt als Einkaufsziel interessanter.

Daun. (HG) Die Krönung der Aktion "Roter Teppich" war der Freitagabend: Alle an der Aktionswoche teilnehmenden Dauner Geschäfte blieben bis 22 Uhr offen. Und das nicht nur zum Kaufen, sondern auch um zum Kunstgenuß anzuregen. "Ganz Daun eine Galerie" heißt dieses zusätzliche Bonbon, das seit drei Jahren zum Abschluss der Rote Teppich-Aktion durchgeführt wird. "Wenn man so durch Daun geht, sieht man, dass die Aktion immer besser angenommen wird", sagt Hans-Dieter Wilhelm, Vorsitzender des Gewerbe- und Verkehrsvereins. 59 Dauner Geschäfte nahmen an der Aktion "Roter Teppich" teil, und in den meisten war am Freitagabend auch die Kunst zu Hause.

Farbenfrohe Bilder in Öl und Aquarell, wunderschöne Plastiken aus Keramik von Melanie Ziemons wie die "Die Badende" oder "Die Küssende" und auch der hübsche Froschkönig erfreuten die Kunden, die ab 20 Uhr bei herrlichem Wetter verstärkt kamen.

"Es sind auch viele Touristen hier, man sieht, dass sie angetan sind von unserem Städtchen", sagt Jaqueline Even vom Modehaus Even. Die Geschäftsleute hatten sich auch viel Mühe gemacht, um ihre Kunden zu verwöhnen, entweder mit dicken Rabatten von bis zu 30 Prozent und mit Sekt, Süßigkeiten und frischen Erdbeeren. "Das ist eine schöne Aktion, ich halte sehr viel davon. So kommt Bewegung in die Stadt", sagt Kunde Hans Dieter Schäfer aus Daun.

Künstlerin Lydia Schend, die zwischendurch auch mal einen Bummel durch die Stadt machte, monierte allerdings, "dass heute Abend in der Stadt etwas Musik auf den Straßen fehlt, was dem Abend mehr Flair geben würde". In der Dauner Kaffeerösterei zeigt Künstler Wolfgang Pauly seine Ausstellung Schwarzmalerei, und Heike und Hans Dieter Richarz-Hilberg haben dies sofort zum Anlass genommen, nun wechselnden Künstlern eine Bühne zu bieten. "Ganz Daun eine Galerie, das ist für uns Startpunkt geworden, nun ständig wechselnde Kunst hier zu präsentieren. Die Aktion ist super, das sagen uns auch die Kunden", sagt Hans Dieter Richarz-Hilberg.

So wie Malerin Maria Müller ("Ich habe schon ein Bild verkauft") ging es auch Künstlerin Melanie Ziemons im "Care Scarpe". Kundin Pia Schedl aus Daun erstand auf Anhieb die "Rote Lola", weil sie ihr sofort gefiel. "Ich finde es klasse, dass es so eine Aktion wie "Ganz Daun eine Galerie" gibt, sie ist gelungen und eine schöne Sache", so Melanie Ziemons.