| 16:44 Uhr

Kultur
Bilder von einem modernen Utopia

 Zusammenkunft von Menschen in Auroville im Gemeinschaftszentrum Matrimandir.
Zusammenkunft von Menschen in Auroville im Gemeinschaftszentrum Matrimandir. FOTO: David Klammer
Daun. Zum zehnten Mal werden am Wochenende Freunde herausragender Fotografie bei den Dauner Fototagen zusammenkommen. Eröffnet wird die Reihe von Bilderschauen am Donnerstag mit der Ausstellung Good Morning Auroville.

„Ich wollte dieser Falle entgehen, Auroville als esoterisches Paradies darzustellen, wo die Leute glückselig lachend oder bei Yoga-Übungen sind, sondern sie zeigen, wie sie in ihrem Leben dort sind“, erklärt David Klammer im Gespräch mit dem TV. Der Kölner Fotograf hat Auroville, eine kleine Stadt im Südosten Indiens, bereits vor mehr als zehn Jahren für Reportagen in verschiedenen Magazinen besucht. Zum 50-jährigen Bestehen des modernen Utopia, das nach den Ideen des indischen Zukunftsphilosophen Sri Aurobindo von seiner Vertrauten Mira Alfassa 1968 gegründet wurde, hat Klammer das Buch Good Morning Auroville veröffentlicht. Dafür hat er die Gemeinschaft mehrmals für einige Wochen besucht. In der gleichnamigen Ausstellung zeigt er das Leben dort. Porträts oder Szenen aus dem Alltag belegen, wie vertrauensvoll die Bewohner mit Klammer umgegangen sind. „Es sind Menschen, die sehen, dass sie auf Vieles verzichten müssen, aber dafür auch viel gewinnen“, hat der Fotograf die Bewohner erlebt. „Die Auseinandersetzung mit sich selbst, dass man viele Dinge gar nicht braucht und man dafür eine Gemeinschaft gewinnt, ich glaube, das ist es, was die Menschen nach Auroville bringt“, ergänzt Klammer. Es sei ein Ort, den man so nirgendwo anders auf der Welt finde, meint der 56-Jährige. Dabei ist sein Blick auf die Gemeinschaft von Menschen aus mehr als 50 Nationen auch kritisch: „Nach 50 Jahren müsste man auch fragen, wo stehen wir, wie weit sind wir von unseren Zielen entfernt, wollen wir ein Zeichen für die Welt sein oder geht es nur um uns selbst?“

Am Donnerstag wird die Ausstellung Good Morning Auroville um 19 Uhr in der Dauner Volksbank eröffnet. Die Begrüßung übernimmt Bank-Vorstandsmitglied Sascha Monschauer, die Eröffnung Tim Becker vom Institut Denkunternehmung. Für die musikalische Begleitung sorgen Thomas Probst und Uli Nonn von „Piano meets Sax“.

Ergänzend dazu erklärt Fotograf David Klammer die Entstehung seiner Fotoreportage in einem Bildervortrag am Samstag um 15 Uhr im Dauner Forum.