| 22:07 Uhr

Der Name ist Programm

Überraschend wurden die TV-Promoter Christian Koch und Susanne Scheewe (links) bei der Vorstellung der neuen "Gerolsteiner Zeitung" vom Fernsehteam des Offenen Kanals – Max Junk, Carlo Müller, Christian Angel und Kameramann Kenny Pauly – gefilmt. Foto: Gabi Vogelsberg
Überraschend wurden die TV-Promoter Christian Koch und Susanne Scheewe (links) bei der Vorstellung der neuen "Gerolsteiner Zeitung" vom Fernsehteam des Offenen Kanals – Max Junk, Carlo Müller, Christian Angel und Kameramann Kenny Pauly – gefilmt. Foto: Gabi Vogelsberg
GEROLSTEIN. Seit Samstag haben das Gerolsteiner und Hillesheimer Land eine eigene Zeitung. Am gleichen Tag waren Teams des Trierischen Volksfreunds in der Kreisstadt unterwegs, um Lesern den neuen TV vorzustellen. Mehr Gerolstein, heißt der Slogan mit dem der TV seit Samstag für sein deutlich erweitertes Angebot im neuen, ganz auf das Gerolsteiner und Hillesheimer Land zugeschnittenen Lokalteil wirbt. ARRAY(0x5579cf10)

Täglich zwei Seiten mehr Lokales machen es möglich, dass Gerolstein und Hillesheim seit Samstag täglich den Raum im Trierischen Volksfreund erhalten, der diesem Gebiet gebührt. Das macht auch der neue Titel auf der ersten Lokalseite deutlich: "Gerolsteiner Zeitung" steht nun dort, wo sonst die "Dauner Zeitung" begann. Alles aus Gerolstein auf der ersten Lokalseite

Und der Name ist Programm: Die erste Seite ist ganz dem Gerolsteiner und Hillesheimer Land gewidmet, die zweite Seite unter dem Titel Vulkaneifel dem Kreisgeschehen, die dritte Seite ist für Geschichten und Themen aus der Kreisstadt Daun reserviert. Es folgen, bedacht mit je einer Seite, das Wichtigste aus dem Bereich der Eifel im Kreis Bitburg-Prüm, aus Prüm und der Verbandsgemeinde Obere Kyll sowie aus dem Bitburger Land. Zudem blicken wir verstärkt in die nördlich angrenzenden Kreise, nach Bernkastel-Wittlich sowie ins benachbarte Nordrhein-Westfalen. Die bekannt zuverlässige Service-Seite und die zusätzlichen Seiten für die Bereiche der lokalen Wirtschaft, die Kultur im Lokalen, die Vereine im Kreis, die Szene, für Land und Leute und Familie bleiben am gewohnten Ort. Am Samstag waren Promotionteams des Trierischen Volksfreunds in Gerolstein unterwegs, um den Lesern das neue, erweiterte Angebot vorzustellen und mit ihnen über den TV zu diskutieren. Die Resonanz in der Fußgängerzone der Sprudelstadt war sehr positiv, viele Leser kamen mit den Promotern ins Gespräch.Offener Kanal filmt TV-Promoter

Überraschend wurden die TV-Promoter Christian Koch und Susanne Scheewe bei der Vorstellung der neuen "Gerolsteiner Zeitung" von einem Fernsehteam des Offenen Kanals (OK) Daun gefilmt. Vier Jugendliche waren für eine Sendung zum Thema "Ess-Philosophien" mit der Kamera in der Rondell-Passage in Gerolstein unterwegs. Für ihren Beitrag suchten sie "Toffifee-Testesser", die ihnen Rede und Antwort zu dem Nascherk stehen. Kameramann Kenny Pauly erklärt: "Wir drehen für eine neue Sendung für den offenen Kanal. Eine witzige Jugendsendung zum Thema Ess-Philosophien." Max Junk, Carlo Müller und Christian Angel komplettieren das OK-Filmteam, das den Beitrag im Auftrag des Gerolsteiner Hauses der Jugend produziert. Bei ihrem Projekt sind sie mehr oder weniger zufällig auch auf die TV-Promoter gestoßen und ließen die Kamera natürlich fleißig aufzeichnen. So ist es nicht unwahrscheinlich, dass der neue Lokalteil des Trierischen Volksfreunds demnächst auch im Offenen Kanal Daun ein Thema sein wird. Denn das "Extra-Bonbon" des TV, der ausgeweitete Lokalteil der "Gerolsteiner Zeitung", ist garantiert im Beitrag "Ess-Philosophien" des jungen Fernsehteams zu sehen.