| 21:07 Uhr

Die Alten sind die Neuen

Der komplette Vorstand wurde im Amt bestätigt: Erhard Schaffer (Vorsitzender), Klaus Sonntag (Vize), Rainer Leyendecker (zweite Reihe von links, Schatzmeister), Dieter Lützen (Geschäftsführer) und Frank Winkler als stellvertretender Schatzmeister. Foto: Gabi Vogelsberg
Der komplette Vorstand wurde im Amt bestätigt: Erhard Schaffer (Vorsitzender), Klaus Sonntag (Vize), Rainer Leyendecker (zweite Reihe von links, Schatzmeister), Dieter Lützen (Geschäftsführer) und Frank Winkler als stellvertretender Schatzmeister. Foto: Gabi Vogelsberg
GEROLSTEIN. (vog) Bei der Jahreshauptversammlung des Gerolsteiner Sportvereins (SV) ist der komplette Vorstand wieder gewählt worden. Außerdem haben die einzelnen Abteilungen des größten Vereins der Brunnenstadt Bilanz gezogen.

Der SV hat seit 1919 Tradition in Gerolstein. Von den 736 Mitgliedern sind 254 Kinder und Jugendliche. Besonders reden machte der Verein in der jüngsten Vergangenheit von sich wegen der Sport- platz-Problematik. Darüber wurde auch bei der Jahreshauptversammlung heftig diskutiert. (der TV berichtete mehrmals). Doch nicht nur Fußball wird beim SV groß geschrieben. Auch die anderen Abteilungen zogen Bilanz. Handball (123 Mitglieder): Doris Waldorf erklärte, dass bei den acht Teams alles reibungslos laufe. Drei Projekte an Gerolsteiner Schulen seien sehr erfolgreich gewesen. Die weibliche B-Jugend sei von acht auf 15 Spielerinnen angewachsen. Waldorf lobte vor allem die Unterstützung der Eltern der Jugendspieler, die "ohne Wenn und Aber" dabei seien. Leichtathletik (149 Mitglieder): Jochen Kowalinski sucht derweil Eltern für den Auf- und Abbau der Geräte. Bei 30 Kindern im Alter zwischen vier und sechs Jahren seien die Trainer auf diese Hilfe angewiesen. Außerdem sucht Kowalinski Betreuer für die 30-köpfige Gruppe der Sechs- bis Achtjährigen. Die Jugendarbeit floriere ausgezeichnet. Außerdem gelte der Bundeswehr besonderen Dank, da die Tartanbahn auf dem Kasernengelände genutzt werden dürfe. Beim diesjährigen Crosslauf am 11. Februar würde, wegen des großen Erfolges bei der Premiere im Vorjahr, erneut eine Walker-Klasse starten. Als Glücksgriff bezeichnete Kowalinski Hans-Josef Pohs als Verantwortlichen für die Sportabzeichen. Pohs habe die Zahl der Absolventen von 70 auf 110 gesteigert. Prognose 2006: 150. Gymnastik (122 Mitglieder): Rosi Zimmer bezeichnet die neue "Damen ab 50-Fitness-Gruppe" als Bereicherung für den Verein. Geplant sei auch eine derartige Gruppe für Männer. Triathlon (27 Mitglieder): Peter Mertes bedauerte, dass der Bereich Veranstaltung für seine Abteilung nach wie vor brach liege: "Wir wären froh, wenn wir Nachfolger finden würden." Die Beiträgebleiben stabilFuSSball (259 Mitglieder): Helmut Schüssler, Sprecher der 16 Betreuer und Trainer im Jugendbereich, zeigte sich enttäuscht über die Zuschauerresonanz von Seiten der Eltern. Gerhard Klaeren berichtete über eine erfolgreiche Saison der AH-Mannschaft. Basketball (48 Mitglieder) und A-Do-Selbstverteidigung (7 Mitglieder): Die beiden Abteilungen wurden aufgelöst. Vereinsbeiträge: Mit viel Applaus wurde die Aussage "die Beiträge bleiben stabil" quittiert. Kinder bis 16 Jahre zahlen im SV pro Jahr 45 Euro, Erwachsene 50 Euro und Familien 80 Euro. Kasse: "Wir haben für 2005 wieder einen ausgeglichenen und soliden Haushalt", erklärt Schatzmeister Rainer Leyendecker. Vorsitzender Schaffer zeigte die Hürden auf: "Die Einnahmen aus der Sprudelfest-Tombola sind für uns lebensnotwendig. Der Stand auf der Kirmes ist wenig lukrativ, und wegen der Platzsperre hatten wir auch massive Einbußen beim Getränkeverkauf." Vorstandwahl: Einstimmig wurde für die kommenden zwei Jahre der "alte" Vorstand zum "neuen" gewählt: Vorsitzender Erhard Schaffer, Vize Klaus Sonntag, Geschäftsführer Dieter Lützen, stellvertretender Geschäftsführer Bernd Hennen, Schatzmeister Rainer Leyendecker, stellvertretender Schatzmeister Frank Winkler. Informationen: www.sv-gerolstein.de