| 08:46 Uhr

Volksfest
Laurentiuskirmes mit besonderen Gästen

Laurentiuskirmes laurentiusmarkt Daun, August 2016. TV-Foto: Klaus Kimmling**** eli@s-Archivfoto **** Volle Straaen und volle T¸ten am letzten Tag der Dauner Kirmes mit dem traditionellen Laurentiusmarkt: Marie und Elias haben Heliumballons abgestaubt und Ella dreht eine Runde auf dem Karussell (Fotos links unten). TV-Fotos (5): Klaus Kimmling
Laurentiuskirmes laurentiusmarkt Daun, August 2016. TV-Foto: Klaus Kimmling**** eli@s-Archivfoto **** Volle Straaen und volle T¸ten am letzten Tag der Dauner Kirmes mit dem traditionellen Laurentiusmarkt: Marie und Elias haben Heliumballons abgestaubt und Ella dreht eine Runde auf dem Karussell (Fotos links unten). TV-Fotos (5): Klaus Kimmling FOTO: klaus kimmling
Daun. Die Dauner Lautentiuskirmes vom 4. bis 8. August ist eine echte Herausforderung für die Stadt. Denn es ist weit mehr zu organisieren als der übliche Besucherandrang. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Von Angelika Koch

(ako) Auf den ersten Blick liest sich das Kirmesprogramm wie der seit gefühlten Ewigkeiten vertraute und bewährte Ablauf: Samstagabend Feuerwerk, Dienstag Familientag, Mittwoch Markttag, jeden Tag Live-Musik, eine Fülle von Getränke- und Essensständen sowie rund zwanzig Fahrgeschäfte. Auf die Wahrsagerin „Medusa“ allerdings müssen die Menschen diesmal verzichten. Vielleicht würde sie den Organisatoren weissagen können, ob sich ihre derzeit spürbare Anspannung in Wohlgefallen auflöst. „Wir hätten das von uns aus so nicht gesucht, aber wir machen es gern“, sagt Stadtbürgermeister Martin Robrecht und meint vor allem den Sonntag. Denn da steht das erste von zwei radlerischen Großereignissen  den Daunern ins Kirmeshaus: Die Deutschlandtour macht am Sonntagnachmittag mitten im Trubel Station.

Wie viele Sportler sich bei ihrer Sternfahrt von Trier und von Koblenz aus auf dem Laurentiusplatz treffen, ist noch unklar, die Anmeldefrist läuft noch. Doch geschätzt insgesamt 120 oder mehr werden es sein. „Die müssen duschen und mit Getränken versorgt werden. Wir brauchen Parkplätze für die Busse, mit denen sie wieder zurückfahren, und ein Lager für die Räder“, zählt Robrecht auf.

Normalerweise kein Problem, aber: „In anderen Jahren fällt die Kirmes in die Schulferien, so dass wir die Schulhöfe als Stellplätze nutzen können. Das geht diesmal nicht. Der Reinekeplatz wird fertig sein, aber weniger Parkplätze als früher haben, zudem werden die Busspuren für den ÖPNV benötigt.“

Der Stadtchef sowie das Team der Kur- und Freizeitbetriebe sind zuversichtlich, dass sie den Ansturm meistern werden. Und am folgenden Tag, am Montag, trifft um 14.30 Uhr das Benefizradlerfeld der „Vor-Tour der Hoffnung“, das  für krebskranke Kinder unterwegs ist, auf dem Laurentiusplatz ein. Für den guten Zweck sind im Vorfeld bereits Spendengelder gesammelt worden, die zur Kirmes überreicht werden.

Die Laurentiuskirmes wird sich als das größte Fest der Vulkaneifel mit bis zu 40 000 Besuchern wieder als bewusst analoges und leicht nostalgisches Vergnügen präsentieren. Auf eine Kirmes-App, wie sie etwa die Wittlicher Säubrenner einführen, verzichtet sie. „Man kann die Digitalisierung auch übertreiben“, meint Robrecht, „alle Infos gibt es auf der Homepage und in den Flyern.“

Gefeiert wird dank bruchfreier Becher, mit denen bereits im vergangenen Jahr gute Erfahrungen gemacht wurden, voraussichtlich unbeschwert und ungefährlich – wobei die traditionellen Stubbis erlaubt bleiben. Robrecht: „Flaschenbruch war nie ein großes Problem.“

Und wie teuer das feuchtfröhliche Feiern wird, bleibt Sache der teilnehmenden Vereine mit ihren Ständen. „Wir haben einheitliche Preise empfohlen, aber ob man sich daran hält, wird sich zeigen“, meint Robrecht.

Sicher ist, dass die Getränkepreise vergleichbar sein müssen.

Fahrgeschäfte und Feuerweerk: Nur zwei der Attraktionen bei der Laurentiuskirmes in Daun.
Fahrgeschäfte und Feuerweerk: Nur zwei der Attraktionen bei der Laurentiuskirmes in Daun. FOTO: klaus kimmling
kik_kirmes (kimmling klaus) Impressionen von der Laurentiuskirmes mit Feuerwerk 2015 in Daun. TV-Foto: Klaus Kimmlingkik_kirmes (kimmling klaus) **** eli@s-Archivfoto **** Sechs Schlage bis zum ersten Bier (Foto links unten): Stadtb¸rgermeister Martin Robrecht (links), assistiert vom Ersten Stadtbeigeordneten Friedhelm Marder, beim Fassanstich. Bereits am ersten Abend str“men Tausende Besucher zum Laurentiusplatz (Fotos rechts unten). Zur Er“ffnung am Samstag erhellt ein Feuerwerk den Himmel ¸ber Daun.  TV-Fotos: Mario H¸bner (1), Klaus Kimmling (3)
kik_kirmes (kimmling klaus) Impressionen von der Laurentiuskirmes mit Feuerwerk 2015 in Daun. TV-Foto: Klaus Kimmlingkik_kirmes (kimmling klaus) **** eli@s-Archivfoto **** Sechs Schlage bis zum ersten Bier (Foto links unten): Stadtb¸rgermeister Martin Robrecht (links), assistiert vom Ersten Stadtbeigeordneten Friedhelm Marder, beim Fassanstich. Bereits am ersten Abend str“men Tausende Besucher zum Laurentiusplatz (Fotos rechts unten). Zur Er“ffnung am Samstag erhellt ein Feuerwerk den Himmel ¸ber Daun. TV-Fotos: Mario H¸bner (1), Klaus Kimmling (3) FOTO: klaus kimmling