| 21:14 Uhr

Eifeler wollen zu ihren Lieblingsplätzen locken

Dreh am Dronketurm: Hier entsteht einer der Kurzfilme. Foto: Privat
Dreh am Dronketurm: Hier entsteht einer der Kurzfilme. Foto: Privat
Daun/Manderscheid/Ulmen. Sie sollen Lust auf die Vulkaneifel machen: Zwölf Kurzfilme, in denen Gastgeber, Wanderführer und Touristiker ihre Lieblingsplätze in der Region vorstellen. Die Streifen sind von nun an im Internet zu sehen.

Daun/Manderscheid/Ulmen. Etwas ganz Neues kommt aus dem "Gesundland Vulkaneifel": In zwölf Kurzfilmen stellen Gastgeber, Wanderführer und Touristiker aus der Eifel sich und ihre Lieblingsplätze in der Region vor.
Damit möchten sie mögliche Gäste teilhaben lassen an der Schönheit der Vulkaneifel und sie dazu einladen, sie auf einer ersten virtuellen Reise zu besuchen. Die ein- bis zweiminütigen Filme sollen Lust auf mehr machen und alle Facetten der Vulkaneifel zeigen - mitsamt der möglichen Landschaftserlebnisse, die man dort haben kann.
Entspannungscoach Gabi Reuter aus Bleckhausen erklärt in ihrem Video zum Beispiel, wie sie in ihrer Funktion als Wanderführerin den Menschen die Natur und ihre Heimat näher bringt. Als Lieblingsplatz nennt sie die Eifelmaare. Hubert Drayer, Inhaber des Michels Landidyll-Hotels in Schalkenmehren, lädt zum Schalkenmehrener Maar ein. Und für Regine Vedder und Ralf Regnery von der Meduna-Klinik in Bad Bertrich steht neben den Maarseen auch der Landschaftstherapeutische Park Römerkessel hoch im Kurs. Die Filme stehen als sogenannte Podcasts mittlerweile alle im Internet. Anzusehen sind sie unter der Adresse <%LINK auto="true" href="http://www.gesundland-vulkaneifel.de" class="more" text="www.gesundland-vulkaneifel.de"%> in der Rubrik "Lieblingsplätze" oder auf dem Youtube-Kanal des Gesundlands Vulkaneifel. Unter diesem Namen präsentieren sich die drei Verbandsgemeinden Daun, Manderscheid und Ulmen gemeinsam mit privaten Unternehmen und Einrichtungen, auch aus dem Gesundheitswesen, am touristischen Markt. red