| 20:00 Uhr

Ein Priester mit Vorliebe für Kuchen

Seit gut zwei Jahren ist Carsten Rupp Pastor der Pfarreiengemeinschaft Gillenfeld. TV-Foto: Brigitte Bettscheider
Seit gut zwei Jahren ist Carsten Rupp Pastor der Pfarreiengemeinschaft Gillenfeld. TV-Foto: Brigitte Bettscheider
ARSCHEID/GILLENFELD. (bb) Der Pastor der Pfarreiengemeinschaft Gillenfeld, Carsten Rupp, wurde in einem feierlichen Gottesdienst auch als Seelsorger der Pfarreiengemeinschaft Darscheid (mit Demerath, Mehren und Schalkenmehren) eingeführt – keine Zwischenlösung, sondern eine vorgezogene Entscheidung im laufenden Umstrukturierungsprozess des Bistums Trier.

Am Ende nahm Pastor Carsten Rupp allen Bedenkensträgern den Wind aus den Segeln, als er den Gläubigen seiner neuen Seelsorgeeinheit - acht Pfarreien mit 24 Dörfern - zwei bemerkenswerte Vorteile nannte: "Sie haben viel mehr Auswahl an Kirchen, und meiner Vorliebe für Kuchen kommt es sehr entgegen, dass ich nun zweimal im Monat Kirmes feiern kann." In seiner Predigt hatte der Priester den Blick der Gläubigen auf drei Zeiten gelenkt. "Unser Leben verläuft zwischen gestern, heute und morgen", sagte er. Erinnerungen und Zukunftspläne gehörten zwar zu unserem Leben, aber weder Vergangenheit noch Zukunft taugten dazu, etwas zu tun. "Wenn ich etwas erreichen will, muss ich es heute tun. Wenn ich das Evangelium ernst nehme, muss ich heute handeln", appellierte er. "Gott ist immer Gegenwart und er möge seinen Segen dazu geben, dass dies die Menschen immer wieder erfahren." Die Amtseinführung fand statt zu Beginn des Festgottesdienstes, an dem ein Dutzend Priester und mehrere hundert Gläubige teilnahmen. Dechant Ludwig Gödert erinnerte an den 12. Oktober 2006, als sich die Pfarreiengemeinschaft Darscheid zur Auferstehungsfeier für den unerwartet gestorbenen Pater Paul Plutta versammelt und sich die bange Frage gestellt hatte, wie es nun weitergehen würde. "Die Verantwortlichen im Bistum haben entschieden, dass das Projekt 2020 schon im Vorgriff auf Darscheid angewandt wird", erklärte der Dechant. "Mit großer Freude" begrüße er Carsten Rupp als neuen Pastor. Unterstützt wird der Neue durch Gemeindeassistent Stefan Becker (bisher schon in der Pfarreiengemeinschaft Gillenfeld tätig) und Pater Hugo Pöpping (seit Oktober 2006 Pfarrverwalter von Darscheid, Demerath, Mehren und Schalkenmehren). Rupp nahm die Ernennungsurkunde des Trierer Bischofs und den Kirchenschlüssel in Empfang und leistete den Pfarramtseid. Anschließend führte ihn Dechant Gödert an den Ambo, zum Taufbecken und Beichtstuhl, an den Altar und zum Priestersitz. Damit war es amtlich: Rupp ist nun verantwortlich für die Seelsorge und die Verwaltung des Kirchenvermögens. "Wir sind der Zeit voraus", sagte die Pfarrgemeinderatsvorsitzende Mathilde Schneider mit Blick auf das Projekt 2020. Dem Team Rupp, Becker und Pöpping versicherte sie: "Wir werden Sie nach besten Kräften unterstützen."