| 20:34 Uhr

Ein Weg, der seinen Namen trägt ...

Freuen sich über ihre Ehrungen: die Mitglieder des FC Deudesfeld, darunter Hans Stadtfeld (Fünfter von rechts). Tv-Foto: alwin Ixfeld
Freuen sich über ihre Ehrungen: die Mitglieder des FC Deudesfeld, darunter Hans Stadtfeld (Fünfter von rechts). Tv-Foto: alwin Ixfeld
Deudesfeld. Er ist in Deudesfeld der "Mister Fußball": Hans Stadtfeld. Nun hat der langjährige Vereinsvorsitzende beim Jubiläums-Sportfest die Ehrennadel des Sportbundes Rheinland erhalten. Zudem wurde ein Weg nach ihm benannt. Alwin Ixfeld

Deudesfeld. Wohin führt der neue Hans-Stadtfeld-Weg? Zum Sportplatz natürlich. Dorthin, wo der Namensgeber gerne und oft hingegangen ist. Dies tat er auch beim Jubiläums-Sportfest des FC Deudesfeld - des Vereins, in dem er Spieler der ersten Stunde und 41 Jahre lang Vorsitzender war. Dafür nahm er von Friedbert Wißkirchen (Sportkreis Vulkaneifel) die goldene Ehrennadel des Sportbunds Rheinland entgegen. Und er freute sich darüber, dass die Ortsgemeinde einen Weg nach ihm benannt hat.
Neben Stadtfeld wurden viele weitere Mitglieder geehrt (siehe Extra). Umrahmt wurde die Auftaktveranstaltung zum Jubiläum von der Contrast Band und dem Deudesfelder Chor Ohrwurm.
Von Freitagabend bis Sonntag bot der Verein seinen Gästen ein umfangreiches Programm. Internationales Flair kam am Sonntag auf, als der CS Grevenmacher aus der Luxemburger Nationaldivision gegen den A-Jugend-Bundesligisten Bonner SC antrat.
Extra

Gründungsmitglied und 50-jährige Mitgliedschaft: Manfred Becker, Klaus Bender, Anton Meyer, Herbert Pauly, Rudi Pauly, Erich Schaffer, Franz Scheer, Klaus Sonnen, Hans Stadtfeld, Walter Weiler. Als Gründungsmitglieder wurden außerdem geehrt: Horst Bender, Josef Kremer, Werner Kremer, Alfred Müller, Philip Polich, Hans Schwickerath, Mathias Sieberger, Werner Sieberger. 50-jährige Mitgliedschaft: Herbert Bender, Günther Bill, Hubert Klein, Albert Posner, Peter Schüller, Ewald Weiler. 20 Jahre als Schiedsrichter: Heinz-Josef Schmitz. AIX