Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 20:40 Uhr

"Einmalig und kaum zu schaffen"

Kreischorleiterin Silvia Maria Groß ( links) und der MGV-Vorsitzende Winfried Schüller (Zweiter von rechts) loben den treuen Sänger Hermann Heintz.
Kreischorleiterin Silvia Maria Groß ( links) und der MGV-Vorsitzende Winfried Schüller (Zweiter von rechts) loben den treuen Sänger Hermann Heintz. FOTO: (e_daun )
Bodenbach. (bb) An sich hat Hermann Heintz aus Bodenbach schon alle Ehrenabzeichen, die es für Jahrzehnte lange Mitgliedschaft gibt. Für das, was er geleistet hat, müsste also eigens eins erfunden werden.

Ist doch der 89-Jährige seit 70 Jahren Aktiver im Männergesangverein (MGV) Concordia seines Heimatdorfs.
"Das ist einmalig und eigentlich kaum zu schaffen", sagten unter dem Beifall des Männergesangvereins und der Gäste die Kreischorleiterin Silvia Maria Groß und der MGV-Vorsitzende Winfried Schüller. Die Ehrung fand im Rahmen der 130-Jahr-Feier des Vereins statt (der Trierische Volksfreund berichtete). Dabei habe die Bezeichnung "Aktiver" für den Leistungsträger im Ersten und Zweiten Tenor noch weitere Dimensionen, betonte Kreischorleiterin Silvia Maria Groß. Denn Hermann Heintz war mehr als 40 Jahre im Vorstand und 20 Jahre Schriftführer - "mit einer Handschrift wie gemalt", wie Peter Scheid als sein Nachfolger als Chronist bemerkte.
Zudem war Heintz noch in anderer Weise in Bodenbach ehrenamtlich tätig: 1961 als Mitbegründer des Musikvereins, in dem er ein Vierteljahrhundert das Flügelhorn spielte, sowie 16 Jahre auch als Ortsbürgermeister von Bodenbach.