| 14:41 Uhr

Einzelhandel
Mehr Netto für die Dauner

Der Netto-Markt in Daun wird derzeit erweitert: um 300 auf künftig rund 1100 Quadratmeter.
Der Netto-Markt in Daun wird derzeit erweitert: um 300 auf künftig rund 1100 Quadratmeter. FOTO: Klaus Kimmling
Daun. Erweiterung läuft: Discounter in der Bahnhofstraße bekommt 300 Quadratmeter mehr Verkaufsfläche.

(lyv/sts) Die Geschäfte laufen für die Discounter in Daun offenbar gut: So wird seit Kurzem die Netto-Filiale in der Kreisstadt erweitert. Der Markt ist seit 2002 an seinem heutigen Standort in der an der Bahnhofstraße (in der so genannten „Hommes Wies“), zunächst unter dem Namen Plus, seit geraumer Zeit als Netto.

Die Discounterkette ist die Nummer 3 hinter Aldi und Lidl und ein Tochterunternehmen des Einzelhandels-Riesen Edeka. In der Bahnhofstraße ist Netto konkurrenzlos, nachdem der Hit-Markt vor gut einem Jahr in die Mehrener Straße umgezogen ist.

Was wird gemacht: Laut Hans Feit von der Hans & Michael Feit Gebäudeverwaltung mit Sitz im Laufeld (Kreis Bernkastel-Wittlich) wird derzeit der Markt auf eine Nutzfläche von 1430 Quadratmeter erweitert, Der Anteil der Verkaufsfläche erhöht sich damit um etwa 300 auf dann rund 1100 Quadratmeter.

War die Leergutannahme bislang im Verkaufsbereich selbst angesiedelt, ändert sich das mit der Erweiterung. „Die Leergutannahmestation entsteht im Eingangsbereich“, berichtet Hans Feit. „Weiterhin erhält dieser Bereich ein modernes Design mit großflächiger Verglasung.“ Wegen der Bauarbeiten ist der Netto-Markt seit Ende vergangener Woche geschlossen. Der Termin für die Wiedereröffnung steht fest: Dienstag, 28. August.

Auch der Netto-Konkurrent Lidl hat Expansionsabsichten für seine Filiale in Daun.

Bisher verfügt der Markt an der Bitburger Straße über knapp 1000 Quadratmeter Verkaufsfläche, weitere 400 sollen dazukommen. Wann, steht noch nicht fest.