| 21:53 Uhr

Heinrich-Hertz-Kaserne ist Dauns Ohr zur Welt

Korvettenkapitän Jens Dorn verabschiedet Hauptmann Andres Eurich in den Ruhestand. Foto: Bundeswehr
Korvettenkapitän Jens Dorn verabschiedet Hauptmann Andres Eurich in den Ruhestand. Foto: Bundeswehr
Korvettenkapitän Jens Dorn, stellvertretender Kommandeur des Fernmeldeaufklärungsabschnittes 931 in der Heinrich-Hertz-Kaserne in Daun, hat einen Soldaten in die Pension verabschiedet sowie einen verdienten Soldaten geehrt.

Daun. (red) Die Verabschiedung von Hauptmann Andres Eurich bildete den Höhepunkt des dritten Appells dieses Jahres in der Dauner Kaserne. Er wurde nach 34 Jahren aktiver Dienstzeit in den Ruhestand verabschiedet.

Zuvor wurde Hauptfeldwebel Johann Renner für die beispielhafte Erfüllung der Soldatenpflichten mit dem Ehrenkreuz der Bundeswehr in Silber ausgezeichnet - eine Ehrung, die nur selten und nur bei besonders hervorragenden Leistungen vorgenommen wird.

Korvettenkapitän Jens Dorn hob in seiner Rede die große Bedeutung des gut 700 Menschen umfassendenden Fernmeldeaufklärungsabschnitts 931, des "Dauner Ohrs zur Welt", hervor. Gerade in Zeiten der bevorstehenden Strukturreform der Bundeswehr ist es wichtig, die hier vorhandenen Fähigkeiten hervorzuheben, durch Pressearbeit, Berichte und Schulbesuche das Interesse der regionalen Bevölkerung an der hier geleisteten Arbeit zu wecken sowie auf die etwa 200 freien, noch zu besetzenden Dienstposten hinzuweisen.