| 13:52 Uhr

Kolumne Pitter
Ist doch alles Käse!

FOTO: TV / Werhan, Michael
Mal wieder wurde die Vulkaneifel schmählich umgangen. Da bereiste das niederländische Königspaar die Region Trier. Es stand an der Porta Nigra rum, hielt beinahe die royalen Zehen in die Mosel, nippte am Riesling… Nur bis zu den Maaren traute es sich nicht.

Wieso eigentlich nicht? Vielleicht aus Angst vor Mutter Erde, die sich hier schon mal besonders explosiv gab? Vielleicht wegen der vielen Niederländer, die hier wohnen? Aber die Scheu vor den Landsleuten wäre unbegründet, denn Willem Alex und seine Maxima mussten doch gar nicht selbst fahren. Sie mussten gar nicht hinter Autos mit gelbem Kennzeichen her zockeln, die mit leichten Schlangenlinien – je nach Blick- und Zeigefingerrichtung des Fahrers – ihr ungläubiges Staunen über Hügel und Wälder bekunden. Nein, der wahre Grund für das Fernbleiben der Oranje-Herrscher ist garantiert Neid, nichts als purer Neid. Denn die mehr oder weniger hand- und schnittfesten Beweise, dass der leckerst-mögliche Käse aus der Vulkaneifel kommt und eben nicht aus Gouda, Tilsit oder Leerdam, haben viele Gäste aus dem Nachbarland zwischen ihren Holzpantinen nach Hause geschmuggelt.