| 20:35 Uhr

Kinder erleben Ferien in der Natur

Darscheid. Ein Dorf mit 60 Einwohnern, in dem Klimaschutz groß geschrieben wird: eine Vision, die Kinder in Darscheid zur Realität gemacht haben. Und zwar im Naturerlebniszentrum (NEZ), wo in der Ferienwoche das Motto "Planet Dorf - Klimaschutz leben lernen" auf dem Stundenplan stand. Alwin Ixfeld

Darscheid. "Die Hamburger hier schmecken viel besser als die gekauften", tönt es über den Platz im Darscheider Wald. Kein Wunder, denn die sind schließlich auch selbst gemacht. Selbst machen ist überhaupt die Devise im Ferienlager. Die Kinder packen mit an, ob in der Küche, im Garten oder bei der Biotop-Pflege. Einen eigenen Radiosender, das NEZ-Radio, gibt es auch, natürlich mit selbst produzierten Beiträgen. "Die Kinder lernen hier auch etwas über den Kreislauf der Natur", erklärt Lothar Boos. Der Sozialpädagoge leitet in seiner Freizeit das Ferienlager und ist Vorsitzender der Vogelschutzgruppe Darscheid, die das NEZ betreibt.
Dazu gehören auch Wald, Feuchtgebiete und Wiesen. "In unseren Biotopen lernen die Kinder, Käfer zu bestimmen oder Bäume und Pflanzen zu erkennen", sagt Boos. Wenn die Wiesen gemäht werden, bringen die Kinder den Mulch im Garten aus und "sie sehen, wie gut die Kartoffeln und das Gemüse dann wachsen."
Boos und die mehr als 20 Betreuer haben viel zu tun. Die Kinder brauchen Beschäftigung. Deshalb gibt es viele Spielangebote. Dazu gehört auch Bogenschießen, aber die Bogen dazu werden selbst gebastelt. Ganz wichtiges Utensil dabei ist ein Taschenmesser. "Immer vom Körper weg schneiden, sonst hast du dich schnell geschnitten", warnen die Betreuer. Patrizia aus Hörscheid hat in der Naturwerkstatt Eulen aus Naturmaterial gebastelt und "in der Medienwerkstatt haben wir eine eigene Radiosendung gemacht, das war toll". Ihre Freundin Anja ist auch begeistert: "Wir machen jetzt ein Labyrinth, und dazu pflanzen wir Weidenäste ein."
"Mir macht das in der Küche auch viel Spaß, weil da kann man auch mal probieren", erklärt Nina aus Dockweiler. Mit dabei ist auch Daniela Feller, Jugendpflegerin der Verbandsgemeinde Daun: "Die Kinder kommen mittlerweile fast aus der ganzen Verbandsgemeinde hierher." Für Lothar Boos ist klar: "Kinder und Natur, das passt einfach zusammen." Deshalb wird es auch in den Herbstferien (Oktober) wieder ein Ferienlager geben. Dann wird geerntet, und die Kinder können selbst Apfelsaft pressen.