| 11:32 Uhr

Verwaltung
Angebotsabgabe per Mausklick

Daun. Kreis und Verbandsgemeinden richten gemeinsames Vergabeportal ein.

(red) Damit die Vergabe von öffentlichen Aufträgen noch effizienter erfolgt und den Anforderungen des neuen Vergaberechts entspricht, haben der Landkreis Vulkaneifel sowie die zugehörigen fünf Verbandsgemeinden den Einstieg in die elektronische Vergabe zentral über ein gemeinsames Vergabeportal beschlossen.

Einen Mehrwert stellt einer Pressemitteilung der Kreisverwaltung zufolge die kostenfreie Registrierung, Recherche und Teilnahme an Ausschreibungen auf dem Bekanntmachungs- und Vergabeportal dar. Die Bieter können nach der Registrierung umgehend mit der regionalen oder überregionalen Recherche nach Ausschreibungen beginnen.

Die Bedienung setzt nur ein internetfähiges Endgerät (Computer, Laptop, Tablet, Smartphone) und einen Internetbrowser voraus. Dreh- und Angelpunkt des Portals  ist der „Vergabe-Safe“. Dieser bildet das kostenlose Kommunikationsmedium zwischen Bieter und ausschreibender Stelle, mit dem sowohl bekanntmachungsrelevante Informationsbausteine bereitgestellt als auch Fragen rund um das Vergabeverfahren beantwortet und Angebote von Bietern empfangen werden können. Das Pendant des „Vergabe-Safes“ auf Seiten der Bieter ist der sogenannte „Projekt-Safe“.

In diesem speziell gesicherten Bereich des Vergabeportals können alle Informationen zu einem gewählten Vergabeverfahren abgerufen, Referenzen und Eignungsnachweise hochgeladen sowie Angebote an eine Vergabestelle online übertragen werden.

In einer Informationsveranstaltung am Mittwoch, 26. September, 17 Uhr, wird das Portal im Sitzungssaal der Kreisverwaltung in Daun vorgestellt. 

Eine Anmeldung dazu ist bis 21. September per E-Mail an die Adresse christina.kirst@vulkaneifel.de erforderlich.