| 20:35 Uhr

Langlauf gut - Ski und Rodel schlecht

So macht der Winter Spaß. Jugendliche der Ski-Langlauf-AG des Geschwister-Scholl-Gymnasiums Daun beim Training im Schnee. Tv-Foto: Helmut Gassen
So macht der Winter Spaß. Jugendliche der Ski-Langlauf-AG des Geschwister-Scholl-Gymnasiums Daun beim Training im Schnee. Tv-Foto: Helmut Gassen
Daun-Waldkönigen. Auf ins Wintersport-Vergnügen! Das ist zumindest auf dem gut 600 Meter hohen Ernstberg bei Daun nun möglich. Auch wenn die Bedingungen nicht optimal sind, hat der Ski-Langlauf-Verein die Loipen gespurt. Helmut Gassen

Daun-Waldkönigen. Gerade kommen 25 Jugendliche vom Geschwister-Scholl-Gymnasium (GSG) aus Daun zum Langlauftraining am Ernstberg. Und zwar nicht auf Gras, sondern auf Schnee. Sie gehen in die Loipen, um ihre Runden zu laufen. Darauf freuen sie sich schon lange.
"Der Schnee ist richtig gut. Das macht richtig Spaß", sagt der elf Jahre alte Louis Ritter aus Neroth. Bisher haben er und die anderen Schülern der Ski-Langlauf-Arbeitsgemeinschaft nur auf Rollen in der Schulsporthalle oder auf dem Sportplatz auf dem Wehrbüsch geübt. Nun ist endlich die Gelegenheit, auch auf Schnee zu trainieren.
Das Ski-Langlaufzentrum am Fuß des Ernstbergs auf gut 600 Metern Höhe macht dabei seinem guten Namen alle Ehre. Es gibt keine optimalen, aber gute Wintersportbedingungen. Die Schneehöhe beträgt zwar nur zehn bis 15 Zentimeter, aber die Loipen auf der 2,5 Kilometer langen Piste sind gespurt. "Man glaubt es kaum, aber die paar Meter mehr Höhe am Ernstberg machen schon etwas aus", sagt Hans-Jürgen Höger, Vorsitzender des Ski-Langlaufvereins (SLV) Ernstberg erfreut. "Was in Daun als Regen runterkommt, ist bei uns Schnee. Ab 550 Meter bleibt er liegen", sagt Hans-Jürgen Höger.
So es ist es auch möglich, dass der SLV heute in Zusammenarbeit mit dem Skiverband Rheinland einen Volks-Skilanglaufwettbewerb für jedermann anbietet.
Seit Montag dieser Woche können Langlauffans ihre Ski herausholen und nach Waldkönigen fahren. Und das Vergnügen ist sogar kostenlos, wie der SLV betont. Höger: "Wir haben am Sonntag schon gespurt und dann hat es immer wieder geschneit."
Die guten Bedingungen kennen viele Langlauffans - und das nicht nur aus der Eifel. "Wir haben Gäste aus Belgien, Holland und Luxemburg. Besonders an Karneval ist, wenn Schnee liegt, hier richtig was los", berichtet Höger.
Besonders schwärmt er vom Winter 2012/2013: "Da war bis Ostern durchgehend hier Langlauf möglich." hgExtra

Auf der Internetseite www.slv-ernstberg.de gibt es einen aktuellen Wintersportbericht mit Angabe der Schneehöhe. Man kann aber auch den Schneealarm-Newsletter abonnieren und wird dann immer automatisch informiert. HG Informationen gibt es auch bei Hans-Jürgen Höger, Telefon 06595/901760.