| 13:09 Uhr

Freizeit
Motorenklang und Ziehharmonika-Sound

Die Powerkryner treten am Samstag, 22. September, im Eifel Stadl am Nürburgring auf.
Die Powerkryner treten am Samstag, 22. September, im Eifel Stadl am Nürburgring auf. FOTO: www.wurnig-foto.com / Severin Wurnig
Nürburgring. (red) In der Grünen Hölle trifft am kommenden Samstag, 22. September, der Klang der Rennmotoren auf Ziehharmonika-Sound.

Während die VLN-Langstreckenmeisterschaft um 12 Uhr mit dem drittletzten Rennen der Saison in die entscheidende Phase startet, ist am Abend bei den „Eifler Wiesn“ im Eifel Stadl Partystimmung mit der österreichischen Band Powerkryner angesagt.

Mit dem Titel „Ham Kummst“ waren sie auf Platz 1 der deutschen Après-Ski-Charts und haben bei ihrem Hit über eine Million Klicks auf Youtube. Die Gruppe verbindet internationale Popmusik mit ihrem heimischen Dialekt und dem Klang traditioneller Instrumente wie der Ziehharmonika. „O´zapft is!“ heißt es ab 20 Uhr (Einlass 19 Uhr) im Eifel Stadl unweit der Start- und Zielgeraden. Tickets kosten im Vorverkauf 10 Euro und an der Abendkasse 15 Euro.

Bevor es am Abend zur Party geht, gibt es Motorsport zu erleben. Auf der Kombination aus geschichtsträchtiger Nordschleife und Grand-Prix-Strecke geht am Samstag die VLN-Langstreckenmeisterschaft in den siebten von insgesamt neun Saisonläufen. Das letzte Drittel der Meisterschaft verspricht besonders packende Kämpfe um wichtige Punkte und Platzierungen. Nach dem Qualifying am Vormittag springt für das große Starterfeld um 12 Uhr die Ampel auf Grün. Vier Stunden lang duellieren sich dann die Fahrzeuge. Die Vielfalt des Teilnehmerfelds reicht wieder vom seriennahen Kleinwagen bis zum ausgewachsenen GT3-Boliden. Zuschauer können für 15 Euro nicht nur die geöffneten Tribünen besuchen, sondern auch in der Startaufstellung die Fahrer und Fahrzeuge aus nächster Nähe erleben. Kinder bis einschließlich 14 Jahre haben sogar freien Eintritt. Dank der großen LED-Wand gibt es zudem während des Rennens immer einen umfassenden Blick auf das Geschehen.

Tickets und weitere Informationen gibt es im Internet auf www.nuerburgring.de/vln