| 20:41 Uhr

Musiker, Motorradfahrer, Ortschef

Sportlich unterwegs: Robert Karst ist neuer Ortschef von Kaperich. TV-Foto: Helmut Gassen
Sportlich unterwegs: Robert Karst ist neuer Ortschef von Kaperich. TV-Foto: Helmut Gassen FOTO: Helmut Gassen (HG) ("TV-Upload Gassen"
Kaperich. Nach fast zwei Jahren Vakanz hat die Ortsgemeinde Kaperich nun wieder einen gewählten Bürgermeister. Robert Karst wurde einstimmig vom Gemeinderat gewählt. Zuvor hatte ein von der Kreisverwaltung eingesetzter Beautragter die Amtsgeschäfte geführt. Helmut Gassen

Kaperich. Dass er nun ein "Amt" weniger hat, dürfte Karl Häfner nicht traurig stimmen. Schließlich hatte es sich der hauptamtliche Bürgermeister der Verbandsgemeinde (VG) Kelberg nicht ausgesucht, auch noch die Geschäfte der Gemeinde Kaperich führen zu müssen, sondern war von der Kommunalaufsicht des Kreises Vulkaneifel als sogenannter "Beauftragter" eingesetzt worden. Das war erforderlich gewesen, weil sich in dem 190-Einwohner-Ort partout weder ein Bürgermeister noch Beigeordnete fanden.
13 Jahre im Rat


Fast 20 Jahre war Hans-Werner Mendel (2016 verstorben) Ortsbürgermeister von Kaperich gewesen. Nach der Kommunalwahl im Mai 2014 hatte er das Amt für eine kurze Zeit noch einmal kommissarisch übernommen, bevor er es dann endgültig niederlegte. Ein Nachfolger war allerdings nicht in Sicht, und es gab auch keine Bewerber für einen der Beigeordnetenposten.
Ein Anlauf wurde unternommen, einen neuen Bürgermeister zu wählen, allerdings gab es im Gemeinderat keine Mehrheit für den Kandidaten.
Nun aber ist der so lange vakante Posten wieder besetzt: Der neue Ortsbürgermeister heißt seit Kurzem Robert Karst. In der Zeit der Vakanz habe der Gemeinderat die Aufgaben im Dorf aufgeteilt, erzählt der 49-Jährige, der auch Gemeindearbeiter ist und seit 13 Jahren im Gemeinderat vertreten ist.
Schuldenfreie Gemeinde


"Seitdem hat es häufig bei mir geklingelt, wenn etwas anfiel, da habe ich mir gedacht, dann kannst du den Job als Bürgermeister ja auch machen. Mal schauen, wie es wird. Ich gehe aber davon aus, dass es zusammen mit dem Gemeinderat funktionieren wirdt", sagt Karst, der hauptberuflich LKW-Fahrer bei einer Baustoffhandelsfirma in Boos (Kreis Mayen-Koblenz) ist.
Das Vertrauen des Rats hat er jedenfalls: Einstimmig wurde er vom Gremium als neuer Ortsbürgermeister gewählt. Gemeindearbeiter will Karst bleiben und auch draüber hinaus nicht viel ändern wegen des neuen Postens. Der gebürtige Nachtsheimer (Kreis Mayen-Koblenz) ist in zwei Musikvereinen (Uersfeld und Retterath) aktiv, sammelt alte Autos und fährt Motorrad.
Die Entwicklung der Gemeinde ist aus seiner Sicht zufriedenstellend, die Einwohnerzahl liegt bei 190 und es gibt keinen Leerstand von Gebäuden im Dorf.
Die Gemeinde Kaperich ist zudem auch schuldenfrei. Große Projekte stehen auch nicht direkt an.
"Die Hochstraße soll irgendwann erneuert werden, sonst ist hier nichts groß zu machen", sagt Karst.