| 11:31 Uhr

Feuerwehr
Aktive Zeit ist vorbei, aber er bleibt der Dauner Wehr verbunden

Wehrleiter Thomas Simonis (links), Wehrführer Manfred Hommes (Zweiter von links) und der stellvertretende Wehrführer René Schäfer beglückwünschen Reinhard Thielen (Zweiter von rechts) zur Verleihung des Goldenen Feuerwehr-Ehrenzeichens und bedanken sich für sein langjähriges Engagement in der Feuerwehr Daun.
Wehrleiter Thomas Simonis (links), Wehrführer Manfred Hommes (Zweiter von links) und der stellvertretende Wehrführer René Schäfer beglückwünschen Reinhard Thielen (Zweiter von rechts) zur Verleihung des Goldenen Feuerwehr-Ehrenzeichens und bedanken sich für sein langjähriges Engagement in der Feuerwehr Daun. FOTO: TV / Feuerwehr Daun
Daun. Reinhard Thielen hat sich 45 Jahre lang in der Feuerwehr engagiert.

(red) Seit 45 Jahre engagiert sich Reinhard Thielen bereits in der Feuerwehr Daun. Dafür ist er mit dem Goldenen Feuerwehr-Ehrenzeichen ausgezeichnet worden, wozu ihn der Wehrleiter der Verbandsgemeinde Daun, Thomas Simonis, der Dauner Wehrführer Manfred Hommes und der stellvertretende Wehrführer René Schäfer beglückwünschten.

Außerdem dankten sie  Thielen für sein langes Engagement in der Feuerwehr der Kreisstadt. Thielen trat mit 18 Jahren im Mai 1973 in die Dauner Wehr ein. Wegen seiner Ausbildung zum Truppmann und –führer, Atemschutzgeräteträger und Drehleitermaschinisten wurde er  am 14. April 1984 zum Hauptfeuerwehrmann und am 14. November 1998 zum Löschmeister ernannt.

Seine Qualifikation stellte er 1984 durch das Ablegen der Prüfung zum Leistungsabzeichen Bronze und 1987 zum Leistungsabzeichen Gold unter Beweis.

Thielen, 2001 zum Drehleitermaschinist ausgebildet, wurde bei zahlreichen Einsätzen auf diesem Fahrzeug eingesetzt und bewies immer wieder seine Fähigkeiten. Er war aber nicht nur in der aktiven Abteilung tätig, sondern engagierte sich viele Jahre lang im Förderverein der Feuerwehr. So war er zehn Jahre lang (von 1998 bis 2008) Kassenwart des Vereins. Mit Erreichen der Altersgrenze von 63 Jahren schied Reinhard Thielen aus der aktiven Abteilung der Wehr aus, bleibt ihr aber durch seinen Eintritt in die Alters- und Ehrenabteilung weiter verbunden.