Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 00:17 Uhr

Wandern
SPD Vulkaneifel wandert auch bei dichtem Schneetreiben

Neujahrswanderung SPD
Neujahrswanderung SPD FOTO: SPD DAU/Loehnertz / TV
Steffeln . (red) Wind, Kälte und dichtes Schneetreiben kann die Mitglieder des SPD-Kreisverbands Vulkaneifel nicht erschüttern. Geführt von Judith Mies (arduinna.de) besichtigten die Genossen, darunter die Vorsitzende der Kreisfraktion, Astrid Schmitt, MdL, und der Vorsitzende des SPD-Kreisverbands, Jens Jenssen,  die Landschaft um Steffeln. Neben den Sehenswürdigkeiten bestimmten Perspektiven für die Eifeler Jugend und natürlich die GroKo-Sondierungen die Gespräche. Gemütlich wurde es dann  später im Vulkanhotel.

Der Wanderung vorausgegangen war eine parteiöffentliche Diskussionsrunde zur Bewertung der Sondierungsergebnisse zwischen CDU und SPD in Berlin in der Gastwirtschaft Sünnen. Der Kreisvorsitzende Jens Jenssen rief dazu auf, unabhängig von der Entscheidung zur Aufnahme von Koalitionsverhandlungen mit der Union den Erneuerungsprozess der SPD - als  Mitmach-Partei - voranzubringen und so  noch mehr Mitglieder aktiv einzubringen. Foto: Martin Löhnertz