| 13:36 Uhr

Gesundheitswesen
Träger bleibt hart: Keine Übergangsfrist für Geburtshilfe des Krankenhauses Daun

FOTO: TV / Foto: Angelika Koch
Daun. Von Stephan Sartoris

Gesundheitsministerin Sabine Bätzing-Lichtentäler (SPD) hat sich zur für das Jahresende angekündigten Schließung der Geburtshilfe in Daun geäußert. Sie habe beim Träger des Krankenhauses Daun, der Gesellschaft der Katharinenschwestern, nicht erreichen können, die Geburtshilfestation über den 31. Dezember hinaus offen zu lassen. Sie habe mit der Geschäftsführerin telefoniert, die aber in der Sache hart geblieben sei.

„Die Halltung macht mich echt sauer“ erklärte die Ministerin. Ein solches Verhalten habe die Landesregierung noch nicht erlebt. Nun sei es am Landrat des Vulkaneifelkreises, Heinz-Peter Thiel (parteilos), so schnell wie möglich einen Runden Tisch einzurichten, um mit allen Beteiligten Lösungen zu finden.