| 17:17 Uhr

Wirtschaft
Volksbank-Leute werden erstmals online gewählt

Daun. Mehr als 95 000 Mitglieder der Volksbank RheinAhrEifel wählen ihr neues Parlament erstmals auch online. Noch bis zum 26. September sind die Mitglieder dazu aufgerufen, ihre 638 Vertreter neu zu wählen.

Eine der wichtigsten Aufgaben der Vertreter ist die aktive Mitgestaltung der Bank über die Teilnahme an der Vertreterversammlung, dem „Parlament“ der Genossenschaftsbank. In der Versammlung wird über Themen abgestimmt wie den Jahresabschluss, Satzungsänderungen oder Fusionen mit anderen Genossenschaftsbanken. Außerdem wählen die Vertreter, die für jeweils vier Jahre im Amt sind, Aufsichtsrat und Regionalbeiräte.

Wer Mitglied ist und wählen möchte, benötigt nur einen Computer oder ein Smartphone. Zudem liegen am  25. und 26. September in einer der 35 Volksbank-Filialen  Tablets bereit. Bis zum 24. September ist auch wieder Briefwahl möglich.

Die Volksbank RheinAhrEifel eG hat in der Region Rhein-Ahr-Eifel-Mosel mehr als 150 000 Kunden. Das Geschäftsgebiet der Bank erstreckt sich vom Rhein bei Remagen bis in die Vulkaneifel, vom Mittelrhein bis an die Mosel. Bei einer Bilanzsumme von 2,6 Milliarden Euro verwaltet die Genossenschaft ein Kundenwertvolumen von mehr als 5 Milliarden Euro. Das Finanzinstitut beschäftigt 499 Mitarbeiter, davon 27 Auszubildende.