Deuselbach: Gewerbesteuer bricht ein

Deuselbach: Gewerbesteuer bricht ein

Keine rosigen Zeiten für Deuselbach: Die Gewerbesteuer fiel im vergangenen Jahr deutlich geringer aus als geplant.

Keine rosigen Zeiten für Deuselbach: Die Gewerbesteuer fiel im vergangenen Jahr deutlich geringer aus als geplant. Dennoch investiert der Erholungsort vor allem in sein Neubaugebiet: Im aktuellen Haushalt sind netto 60 000 Euro Beiträge für Wasser und Abwasser eingestellt.

Mehr von Volksfreund