"Dies academicus" im Zeichen des Streiks

"Dies academicus" im Zeichen des Streiks

Die Studentenproteste überschatten den heutigen "Dies academicus" an der Universität Trier. Die Hochschulleitung zeichnet die besten Nachwuchswissenschaftler aus, während die Audimax-Besetzer weiter an ihrer Strategie feilen.

(cmk/red) Der "Dies academicus" ist die offizielle Eröffnung des Wintersemesters an der Universität Trier. Dieses Jahr stehen jedoch die Feierlichkeiten und die Verleihung der Preise an die besten Nachwuchswissenschaftler im Hintergrund wegen des Bildungsstreiks und der Audimax-Besetzung.

Das Festprogramm beginnt um 14.15 Uhr mit einem ökumenischen Gottesdienst und wird um 16.15 Uhr wegen der Audimax-Besetzung im Hörsaal 5 im C-Gebäude der Universität mit der Preisverleihung an die Nachwuchswissenschaftler und einem Festvortrag fortgesetzt. Das alljährliche Konzert des Philharmonischen Orchesters der Stadt Trier fällt wegen der Besetzung des Audimax aus.

Gestern kam es zu einem vorläufigen Höhepunkt der Studentenproteste, als Betriebswirtschafts- und Sozialwissenschaftsstudenten das Audimax besuchten, um ihre Einführungsvorlesung zu hören. Ihre Dozentin sprach sich ebenso wie sie gegen eine Besetzung des größten Hörsaals der Universität Trier aus, konnte sich aber nicht gegen die Besetzer durchsetzen, die weiterhin das Audimax in ihrer Hand haben.

Für den morgigen Donnerstag haben die Protestler einen weiteren Streik-Höhepunkt geplant. Um 13 Uhr findet eine Kundgebung auf dem Viehmarktplatz mit anschließendem Demonstrationszug durch die Stadt statt.