Dockweiler/Neroth/Üxheim. Endgültiges Aus für Poststellen

Dockweiler/Neroth/Üxheim. Endgültiges Aus für Poststellen

Das Fünkchen Hoffnung, dass die Post deutlich weniger Filialen schließen und auch der Kreis Daun davon profitieren könnte, ist verloschen. Wie geplant, gehen in den Poststellen in Dockweiler (am 31. Mai) sowie Üxheim und Neroth (am 30. Juni) die Lichter aus. Einige Gemeinden neue Hoffnung geschöpft, nachdem die Post nach Protesten der betroffenen Kommunen mitgeteilt hatte, die Schließung von kleinen Filialen zu stoppen. Rund die Hälfte der bundesweit beabsichtigten 1000 Schließungen werde nach Protesten betroffener Städte und Gemeinden rückgängig gemacht, hat ein Postsprecher im April verkündet. Tatsächlich aber seien nur „einige wenige Fälle noch einmal überprüft worden“, hieß es auf Anfrage des Trierischen Volksfreunds von der Post-Pressestelle in Frankfurt. Für „Neroth, Üxheim und Dockweiler“ gebe es keine Chance, dass die Filialen weiter betrieben würden.

Das Fünkchen Hoffnung, dass die Post deutlich weniger Filialen schließen und auch der Kreis Daun davon profitieren könnte, ist verloschen. Wie geplant, gehen in den Poststellen in Dockweiler (am 31. Mai) sowie Üxheim und Neroth (am 30. Juni) die Lichter aus. Einige Gemeinden neue Hoffnung geschöpft, nachdem die Post nach Protesten der betroffenen Kommunen mitgeteilt hatte, die Schließung von kleinen Filialen zu stoppen. Rund die Hälfte der bundesweit beabsichtigten 1000 Schließungen werde nach Protesten betroffener Städte und Gemeinden rückgängig gemacht, hat ein Postsprecher im April verkündet. Tatsächlich aber seien nur „einige wenige Fälle noch einmal überprüft worden“, hieß es auf Anfrage des Trierischen Volksfreunds von der Post-Pressestelle in Frankfurt. Für „Neroth, Üxheim und Dockweiler“ gebe es keine Chance, dass die Filialen weiter betrieben würden.