Drei Blutproben am helllichten Tag

Drei Blutproben am helllichten Tag

Gleich drei Verkehrsteilnehmer mussten Beamte der Polizeiinspektion gestern, Dienstag, 14. April, am helllichten Tag wegen Fahruntüchtigkeit aus dem Verkehr ziehen.

(sim) Gegen 9.50 Uhr kontrollierten die Beamten auf der B 53 bei Mülheim einen Pkw. Bei der Kontrolle des 54-jährigen Mannes vom Hunsrück wurde festgestellt, dass dieser augenscheinlich unter Alkoholeinwirkung stand. Ein durchgeführter Alcotest ergab fast 1,6 Promille. Daraufhin wurde eine Blutprobe entnommen und der Führerschein sichergestellt.

Um 14.30 Uhr hielt eine Streife einen Pkw in Brauneberg an. Der 21 Jahre alte Fahrer von der Mittelmosel erweckte bei den Beamten den Eindruck, unter der Einwirkung von Drogen zu stehen. Dies wurde durch einen Drogenschnelltest bestätigt. Dem jungen Mann wurde eine Blutprobe entnommen und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Bei der Durchsuchung seiner Person wurde eine geringe Menge Amphetamin gefunden.

Gegen 18.30 Uhr wurde in einem Bernkasteler Stadtteil ein 20-jähriger Autofahrer kontrolliert. Auch dieser stand, wie ein Drogenschnelltest ergab, unter der Einwirkung von Drogen. Ihm wurde ebenfalls eine Blutprobe entnommen und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. In seiner Wohnung wurde außerdem Amphetamin vorgefunden.