1. Region

Dreieinhalb Jahre Haft wegen sexuellen Missbrauchs vom Bundesgerichtshof bestätigt

Dreieinhalb Jahre Haft wegen sexuellen Missbrauchs vom Bundesgerichtshof bestätigt

Das Urteil gegen einen 53-jährigen Mann aus Trier, der Ende August 2009 vom Landgericht Trier wegen schweren sexuellen Missbrauchs in mehreren Fällen zu einer Gesamtfreiheitsstrafe von dreieinhalb Jahren verurteilt worden war, ist vom Bundesgerichtshof bestätigt worden.

Der Mann hatte vom Herbst 2007 bis zum September 2008 in elf Fälle seine damals 13 bzw. 14 Jahre alte Stieftochter sexuell misshandelt. Gegen das Urteil der 2. Strafkammer hatte der Mann Revision eingelegt. Der Bundesgerichtshof hat diese mit Beschluss vom 24. März als unbegründet verworfen. Das Urteil ist damit rechtskräftig.